Montag, 17. Dezember 2018
Lade Login-Box.

Toben, jagen, klettern: Die beiden jungen Vierbeiner Mabel und Kensi sind für jeden Spaß zu haben

Zwei Katzenfreundinnen suchen ein Zuhause

Eichstätt
erstellt am 06.12.2018 um 18:17 Uhr
aktualisiert am 10.12.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Eichstätt (EK) Kensi (geboren etwa Mai 2018) kam mit ihren Geschwistern im September 2018 auf eine der Pflegestellen des Eichstätter Tierschutzvereins.
Textgröße
Drucken
Die Katzen Mabel (links) und Kensi wünschen sich ein gemeinsames neues Zuhause. Sie haben sich auf ihrer Pflegestelle angefreundet.
Die Katzen Mabel (links) und Kensi wünschen sich ein gemeinsames neues Zuhause. Sie haben sich auf ihrer Pflegestelle angefreundet.
Günzler
Eichstätt
Die mutige junge Katze ist anfangs vorsichtig gegenüber Menschen, lässt sich dann aber aufgrund ihrer Neugierde schnell zum Spielen und Kuscheln animieren. Kensi hat sich auf ihrer Pflegestelle mit Katze Mabel angefreundet und möchte gern mit ihr in ein neues Zuhause für immer ziehen. Späterer Freigang in einer verkehrsberuhigten Lage wäre wünschenswert. Interessenten wenden sich an Sandra Fürsich, Telefon (0176) 20529593.
 
Günzler
Eichstätt



Wildfang Mabel ist ein Beweis dafür, wie eine Katze nach schwerer Krankheit aufblühen kann. Das Findelkind wurde von aufmerksamen Passanten am Straßenrand gefunden und sofort dem TSV übergeben. Mabels Augen waren hochgradig entzündet und die kleine Katze, die Ende Juli 2018 geboren wurde, musste sich einer schweren Augen-OP unterziehen. Nach zehn Tagen erfolgte eine weitere OP, welche die erlösende Nachricht brachte: Mabel kann sehen. Seitdem ist sie nicht mehr zu halten. Springen, spielen, erkunden, klettern und jagen gehören zu den liebsten Aktivitäten des sehr aktiven Kätzchens. Mabel mag es nicht besonders, wenn sie hochgenommen wird. Für die Katze wird ein neues Zuhause mit einem etwa gleichaltrigen Tier, die mit ihr gemeinsam toben, jagen und kuscheln kann, gesucht. Kleine Kinder sind für Mabel nicht geeignet, da sie sehr übermütig ist. Freigang sollte selbstverständlich sein. Beide Katzen sind bei Abgabe entwurmt, gechipt und geimpft. Interessenten wenden sich an Nicoletta Günzler, Telefon (0841) 9812466.

Auch die letzte Woche vorgestellten Katzen Oreo und Bounty suchen noch ein neues Zuhause.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!