Donnerstag, 17. Januar 2019
Lade Login-Box.

Kriegsgräbersammlung bringt 1224 Euro ein

Seit 65 Jahren im Verein

Pollenfeld
erstellt am 11.01.2019 um 17:32 Uhr
aktualisiert am 16.01.2019 um 03:33 Uhr | x gelesen
Pollenfeld (mfy) Höhepunkt bei der Jahresversammlung des Krieger- und Militärverein Pollenfeld waren die Ehrungen langjähriger Mitglieder.
Textgröße
Drucken
Langjährige Mitglieder ehrten Vorsitzender Nikolaus Schneider (rechts) und der Stellvertreter Rudi Egner (links): (stehend, von links): Robert Breitenhuber, Rainer Schneid, Alfred Schmidt, Ludwig Koller, Peter Schmidt, Werner Vollhals sowie (sitzend von links) Willibald Pfaller, Alois Baumeister, August Ablaßmeier und Adolf Pfaller.
Langjährige Mitglieder ehrten Vorsitzender Nikolaus Schneider (rechts) und der Stellvertreter Rudi Egner (links): (stehend, von links): Robert Breitenhuber, Rainer Schneid, Alfred Schmidt, Ludwig Koller, Peter Schmidt, Werner Vollhals sowie (sitzend von links) Willibald Pfaller, Alois Baumeister, August Ablaßmeier und Adolf Pfaller.
Frey
Pollenfeld
Besonders lange sind Xaver Margraf (Pollenfeld) und Hans Baumeister (Weigersdorf) dabei, sie sind bereits 65 Jahre Mitglieder des Kriegervereins. Beide Jubilare sind die Ältesten und haben die 90 Jahre überschritten.

Für 50 Jahre Treue zum Verein wurden ausgezeichnet: Alois Baumeister, Wilhelm Lindner, Seuversholz, Ludwig Koller, Weigersdorf, Adolf Pfaller, Willibald Pfaller und August Ablaßmeier, Pollenfeld. Für 40 Jahre Vereinszugehörigkeit wurden geehrt: Alfred Schmidt, Rieshofen und Simon Strehler, Preith. 25 Jahre gehören dem Kriegerverein Robert Breitenhuber, Langensallach, Peter Schmidt, jun. Weigersdorf, Werner Vollnhals, Wörmersdorf und Rainer Schneid, Seuversholz an. Alle Geehrten erhielten eine Urkunde, die Hans Reigl aus Seuversholz kunstvoll aus Holz anfertigt und dem Verein seit Jahrzehnten kostenlos zur Verfügung stellt. Der Vorsitzende Nikolaus Schneider berichtete in seinem Rückblick, dass das Ergebnis der Kriegsgräbersammlung mit 1224 Euro sehr gut war. 13 Mitglieder wurde 2018 zu ihrem runden Geburtstag gratuliert.

Weitere Aktivitäten waren die Teilnahme mit der Fahnenabordnung bei der Fronleichnamsprozession, der Pontifikalgottesdienst beim Besuch des Bischofs und die Organisation des Volkstrauertages. Weiter führte Schneider aus, dass am Sonntag, 19. Juli 2020, das 100-jährige Vereinsjubiläum im Rahmen der Gemeinde in der Bauhofhalle in Pollenfeld gefeiert wird. Bei der Mitgliederzahl bemerkte Schneider, dass diese mit 146 zum Vorjahr gleich geblieben ist. Neumitglieder konnten nicht gewonnen werden.

Zum Schluss seiner Ausführungen bedankte er sich bei allen Helfern für die Vorbereitung des Volktrauertages und den Sammlern für die Kriegsgräberfürsorge und für die traditionelle Verlosung und Versteigerung. Ein besonderer Dank gebührt Pfarrer Arnold Manuk für den Dankgottesdienst und Bürgermeister Wolfgang Wechsler für die Rede beim Volkstrauertag. Die anschließende Verlosung und die Versteigerung durch Sepp Pfaller brachte ein Rekordergebnis von 1421 Euro in die Vereinskasse.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!