Dienstag, 16. Oktober 2018
Lade Login-Box.

Am Montag startet das Wintersemester an der Katholischen Universität mit einigen Veranstaltungen

Rund 900 Studienanfänger

Eichstätt
erstellt am 11.10.2018 um 17:57 Uhr
aktualisiert am 15.10.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Eichstätt (upd) Das neue Wintersemester an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt beginnt am Montag. In diesem Semester sind etwa 4900 Studierende an der KU eingeschrieben, davon beginnen rund 900 erstmals ein Studium.
Textgröße
Drucken
Studienberaterin Marie Eder gab bei den gerade laufenden Orientierungswochen für Erstsemester Tipps für den Start ins Studium. In den kommenden Tagen steht für die neuen Kommilitoninnen und Kommilitonen ein breites Angebot an fachspezifischen Einführungsveranstaltungen an, mit dem die KU die ersten Schritte im neuen Lebensabschnitt erleichtern will.
Studienberaterin Marie Eder gab bei den gerade laufenden Orientierungswochen für Erstsemester Tipps für den Start ins Studium. In den kommenden Tagen steht für die neuen Kommilitoninnen und Kommilitonen ein breites Angebot an fachspezifischen Einführungsveranstaltungen an, mit dem die KU die ersten Schritte im neuen Lebensabschnitt erleichtern will.
Hemmelmann/upd
Eichstätt
Der Münchner Weihbischof Wolfgang Bischof eröffnet am Montag das neue Wintersemester mit einem Gottesdienst ab 9 Uhr in der Eichstätter Schutzengelkirche. Anschließend begrüßen ab 10.30 Uhr Universitätsleitung und Stiftung der Universität, die Stadt und der Studentische Konvent die Neuimmatrikulierten in der Aula der Universität. Der evangelische Eröffnungsgottesdienst findet am Dienstag, 16. Oktober, um 19.15 Uhr in der Eichstätter Erlöserkirche statt.
Bei den ersten Schritten in den Vorlesungsalltag hilft die KU mit zwei Orientierungswochen, die bereits angelaufen sind. Studierende, Dozierende und zentrale Einrichtungen der KU bieten den neuen Kommilitonen ein breites Programm an Einführungsveranstaltungen - von der Stundenplanerstellung über Bibliotheksführungen bis hin zu fachspezifischen Infoveranstaltungen.

Die Katholische Hochschulgemeinde stellt ihr Programm in diesem Semester unter das Motto "Glauben. Leben. Teilen.", das Verheißungen und Fragen aufgreifen will: Was glaube ich? Wie lebe ich? Wo und wie kann ich mein Leben und meinen Glauben mit anderen teilen? Dazu finden zahlreiche Gespräche, Workshops und Gottesdienste im KHG-Gemeindezentrum (Kardinal-Preysing-Platz 3) statt. Dort bietet die KHG jeden Dienstag um 19.15 Uhr eine Wort-Gottes-Feier beziehungsweise eine Eucharistiefeier mit anschließendem Programm sowie donnerstags um 12 Uhr eine "Messe am Campus" in der Heilig-Kreuz-Kirche. Am Sonntag, 14. Oktober, lädt die KHG zum Erstsemestertreff, der um 14.30 Uhr mit einer Stadtführung ab dem Gemeindezentrum beginnt. Prominente Redner erwartet die Universität im Lauf der interdisziplinären Vortragsreihe "Forum K'Universale", die sich in diesem Semester mit dem Oberthema "Europa" beschäftigen wird. Zum Auftakt spricht am Montag, 22. Oktober, der ehemalige Präsident des Europäischen Parlamentes, Martin Schulz, über "Europa am Wendepunkt: Brexit, Nationalisierung und wie wir die offene Gesellschaft verteidigen". Die Veranstaltung beginnt um 18.15 Uhr in der Aula. Zu den weiteren Referenten der Reihe gehören unter anderem der ehemalige Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Wolfgang Huber, der frühere EU-Agrarkommissar Franz Fischler sowie der Journalist und Leiter des Ressorts Außenpolitik der Süddeutschen Zeitung, Stefan Kornelius.
Für neugierige Schüler veranstaltet die KU gemeinsam mit der Technischen Hochschule Ingolstadt heuer wieder eine Kinderuni, die am 19. Oktober beginnt. Die Anmeldung für die Reihe ist weiterhin möglich über www.ku.de/kinderuni. Die Nachwuchsstudierenden erfahren dabei unter anderem, wie Archäologen arbeiten und warum Autos Airbags und Gurte haben.
Die Eichstätter Wintervortragsreihe der Sprach- und Literaturwissenschaftlichen Fakultät feiert in diesem Semester ein Jubiläum: Zum 30. Mal lädt sie die breite Öffentlichkeit dazu ein, aktuelle Themen aus der Perspektive verschiedener Fächer zu betrachten (siehe eigenen Artikel).
Die Fakultät für Soziale Arbeit lädt am Mittwoch, 24. Oktober, wieder zu ihrer Praxisbörse auf den Eichstätter Campus ein. Die Veranstaltung bietet Studierenden, Studieninteressierten sowie Einrichtungen und Kooperationspartnern die Möglichkeit, sich miteinander zu vernetzen. An etwa 70 Ständen präsentieren sich verschiedene Anbieter sozialer Dienstleistungen. Auf dem Programm stehen außerdem Gastvorträge von Fachleuten aus verschiedenen Arbeitsfeldern der Sozialen Arbeit sowie eine Informationsveranstaltung der Bachelorstudiengänge "Soziale Arbeit" und "Bildung und Erziehung in der Kindheit". Die Praxisbörse beginnt um 10 Uhr.
Für Lehramtsstudierende, Lehrkräfte und Dozierende bietet das Zentrum für Lehrerbildung der KU im Wintersemester ein neues Programm an Workshops und Vorträgen. Das Spektrum der Veranstaltungen reicht von einer Einführung in die Onlineplattform "Mebis" über theaterpädagogische Perspektiven auf den Lehrerberuf bis hin zu Angeboten zur Gesprächsführung im Kontext Schule. Darüber hinaus bietet das ZLB in diesem Semester ein Bildungscafé als offenes Format zum Austausch über aktuelle Themen im Bildungsbereich für alle, die an Lehrerbildung beteiligt und interessiert sind. Außerdem besteht die Möglichkeit, eine Einführung in das digitale Lernlabor der ZLB zu erhalten sowie ein System kennenzulernen, mit dem sich Unterrichtssituationen beobachten und analysieren lassen.

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!