Samstag, 23. Juni 2018
Lade Login-Box.

Raitenbuch feiert Kirchweih

Raitenbuch
erstellt am 12.10.2017 um 19:13 Uhr
aktualisiert am 15.10.2017 um 03:33 Uhr | x gelesen
Raitenbuch (dno) Das Juradorf Raitenbuch mit den Ortsteilen Bechthal, Reuth am Wald und St. Egidi begeht an diesem Wochenende seine "fünfte Jahreszeit". Bis zum Montag wird - wie in vielen anderen Orten des Landkreises - die Allerweltskirchweih mit Bier und deftigem Essen in den Wirtshäusern kräftig gefeiert.
Textgröße
Drucken

Der Termin für die Feierlichkeiten wurde im Jahr 1866 von der Obrigkeit auf den dritten Sonntag im Oktober festgelegt, nachdem das Feiern der Landbevölkerung überhandnahm. Diese war zum Weihetag der Kirche zusammengekommen, um den Gedenktag der liturgischen Einweihung des Gotteshauses gemeinsam zu feiern. Einst war die Kirchweih auch eines der wichtigsten Bauernfeste im religiösen Jahreslauf. Die Arbeiten auf den Feldern waren erledigt und die Kirchweihgänse gemästet, jetzt konnten die Großfamilien mit dem "Gesinde" feiern.

Das Brauchtum und die Tradition werden auch in Raitenbuch seit jeher hochgehalten. Vor allem die Zech, die heuer von Tobias Kammerbauer und Melissa Bayer angeführt wird, ist ununterbrochen auf den Beinen. Inklusive "Plotzknecht" und "Plotzmahd" werden am Sonntag gegen 15 Uhr 22 Paare um den Baum tanzen, der tags zuvor unter Federführung der Feuerwehr Raitenbuch am Dorfplatz beim Brunnen mit reiner Muskelkraft aufgestellt wird. Die Anlautertaler Böllerschützen weisen am Sonntag bereits um 14 Uhr mit einigen krachenden Salven auf diesen Höhepunkt hin.

Zum Abschluss werden am kommenden Montag noch die "Kerwabären" durch das Dorf getrieben. Für die Kinder hat mit Otto Kauffmann aus Bopfingen ein neuer Schausteller am Kirchenparkplatz einen kleinen Vergnügungspark aufgebaut.

Aber nicht nur die Zech, sondern auch alle anderen Gäste sind zu diesem Treiben in die Gasthäuser eingeladen. Am morgigen Samstag, 14. Oktober, spielen im Schützenheim (vormals Adlersaal) die Lokalmatadoren von der Band "Hob Nou" auf. An allen Tagen kümmern sich sowohl der Schützenverein als auch das Gasthaus Flierler - dort spielt am Sonntagabend der Alleinunterhalter Rudi Schraufstetter aus Nennslingen - um das leibliche Wohl. Auch in der Wirtsstube des Gasthauses Adler ist Kirchweihbetrieb.

In Reuth am Wald ist das Feuerwehrhaus heute Abend geöffnet. Gegen 19.30 Uhr wird der Maibaum verlost. Kein Betrieb ist am Samstag. Sonntag- und Montagabend ist dann wieder geöffnet. Die Bechthaler Feuerwehr trifft sich an der Kirchweih in ihrem Schulungsraum. Zur Stärkung werden am Freitag Kesselfleisch und am Samstag Bratwürste mit Kraut aufgetischt.

Von Norbert Dengler
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!