Samstag, 19. Januar 2019
Lade Login-Box.

Der bisherige Zweite Vorsitzende Josef Heimerer übernimmt von Hans Regler

Neuer Vorstand beim Kriegerverein

Schelldorf
erstellt am 10.01.2019 um 17:51 Uhr
aktualisiert am 14.01.2019 um 03:33 Uhr | x gelesen
Schelldorf (on) Das drohende Szenario, ohne Vorstand dazustehen, blieb dem Krieger-, Soldaten- und Kameradschaftsverein Schelldorf erspart. Für den nach zwölf Jahren nicht mehr kandidierenden Vorsitzenden Hans Regler erklärte sich der ebenfalls schon so lange im Amt befindliche Zweite Vorsitzende, Josef Heimerer, bereit, den Vorsitz zu übernehmen.
Textgröße
Drucken
Der alte und neue Vorstand des Kriegervereins Schelldorf mit den geehrten Mitgliedern: Hans Regler (von links), Leonhard Wittmann, Bertram Weiß und Josef Heimerer.
Der alte und neue Vorstand des Kriegervereins Schelldorf mit den geehrten Mitgliedern: Hans Regler (von links), Leonhard Wittmann, Bertram Weiß und Josef Heimerer.
Obermeier
Schelldorf
Zuvor wurde mit Stefan Heinz ein Kandidat für seinen Stellvertreter gefunden. Dies beflügelte dann offenbar auch alle anderen Funktionäre, sich für ihre Posten oder einen neuen zur Verfügung zu stellen. Die Neuwahlen brachten dann folgendes Ergebnis: Vorsitzender Josef Heimerer, Zweiter Vorsitzender Stefan Heinz, Kassier Daniel Stenzel, Zweiter Kassier und Schriftführer Simon Haag, Stellvertreter Bernhard Weiß, Reservistenbetreuer Christian Wolff, Vereinsausschuss Anton Wagner, Ernst Federzoni, Robert Feuerlein, Bernhard Weber, Leonhard Beringer, Hans Regler, Alfons Regler, Kassenprüfer Karl Recum, Rupert Schmidt, Hans Regler, Fahnenträger Leonhard Beringer, Tobias Wittmann ,Christian Wolff, Fahnenbegleiter Ralf Fichtner, Josef Bayer, Ralf Obermeier, Ernst Federzoni, Willi Taugenbeck, Bernhard Weber; Böllerschützen Bertram Weiß, Karl Haas, Denkmalpfleger Alfons Regler, Willi Taugenbeck, Ernst Federzoni, Fahnenhissen Willi Taugenbeck, Ernst Federzoni, Hilfskassiere Konrad Bauer und Hans Regler für Schelldorf, Josef Heimerer für Biberg, Anton Wagner und Siegfried Kerschenlohr für Dunsdorf, Karl Haas für Krut.

Hans Regler berichtete von den Aktivitäten des Vereinsjahres. Zahlreiche Stunden wurden von Mitgliedern wieder für die Pflege des Kriegerdenkmals geleistet. Nachdem der Verein seit längerem schon ohne Vereinslokal dasteht, hat sich mit dem Gemeindehaus in Biberg eine Möglichkeit geboten, die man zusammen mit drei anderen Vereinen nutzen wird. Hier sollen dann die Vorstands- und Ausschusssitzungen stattfinden und die Vereinsfahne eine neue Bleibe bekommen.

Die Jahresversammlungen werden in Zukunft reihum in den Orten Dunsdorf, Biberg und Schelldorf stattfinden, beschloss die Versammlung. Kassier Simon Haag erläuterte den Kassenstand und nannte 138 Personen als aktuellen Mitgliederstand. Zusammen mit Hans Regler nahm Josef Heimerer dann die Ehrung langjähriger und verdienter Mitglieder vor. Für 25 Jahre Treue zum Verein wurden Bertram Weiß aus Schelldorf, Leonhard Wittmann aus Dunsdorf und Michael Rabenstein aus Donauwörth mit Nadel und Urkunde ausgezeichnet. Peter Rabenstein aus Irlahüll und posthum Klemens Schermer aus Dunsdorf wurden für 50-jährige Vereinszugehörigkeit gewürdigt.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!