Freitag, 14. Dezember 2018
Lade Login-Box.

 

Neue Gruppe Sternenkinder

Eichstätt
erstellt am 12.10.2018 um 18:06 Uhr
aktualisiert am 15.10.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Eichstätt (EK) Wenn Kinder während der Schwangerschaft, bei oder kurz nach der Geburt sterben, geht für die Eltern im wahrsten Sinne des Wortes eine Welt unter.
Textgröße
Drucken
Gesprochen wird über das Thema meist selten. Eltern tragen oft schwer an dem Verlust ihres Kindes. Mütter brauchen in dieser Zeit Unterstützung von Menschen, die ihren Schmerz achten. Viele Träume, Wünsche, Hoffnungen, viel Liebe, Zärtlichkeit und Geben-Wollen bleiben nach dem Tod eines Babys unerfüllt zurück. Veränderungen an Körper, Geist und Seele bedürfen einer ganzheitlichen Rückbildung.

Dafür möchten die Malteser in einer konstanten Trauergruppe einen geschützten Raum bieten, in der eine vertraute Atmosphäre entstehen kann, um eine Strecke des Trauerweges gemeinsam zu gehen. Dazu gehört der Austausch über die erlebten Verluste und Abschiede, über Unterschiede und Gemeinsamkeiten im Umgang damit. Themen in der Gruppe können sein: Trauern Männer und Frauen anders? Wie trauern die Geschwister? Welche Rituale können im Trauerprozess hilfreich sein? Die gemeinsam erlebte Trauer in der Sternenkindergruppe kann dabei helfen, besser damit umzugehen und zu einem erfüllten Leben zurückzufinden.

Das erste Treffen findet am 29. Oktober in den Räumen des Malteser Hilfsdienstes e. V. statt. Die Gruppe umfasst acht Abende und wird von Patricia Hiemer und Ulrike dell' Orco geleitet. Die Kosten betragen 35 Euro. Eine Anmeldung ist erforderlich unter der Telefonnummer (08421) 980715.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!