Mittwoch, 19. Dezember 2018
Lade Login-Box.

Großes Festprogramm für das Jubiläum "1100 Jahre Markt Mörnsheim" vorgestellt

Mörnsheim feiert Vergangenheit und Gegenwart

Mörnsheim
erstellt am 18.01.2018 um 18:41 Uhr
aktualisiert am 12.03.2018 um 19:09 Uhr | x gelesen
Mörnsheim (max) Vor 1100 Jahren wurde der Name Morinesheim erstmals urkundlich erwähnt. Mörnsheim feiert das Jubiläum mit einem Festprogramm, das Bürgermeister Richard auf dem Neujahrsempfang der Marktgemeinde (wir berichteten) vorstellte.
Textgröße
Drucken

Festwochenende

  •  Zentraler Höhepunkt im Jubiläumsjahr ist das Festwochenende mit Festakt und historischem Markt von 3. bis 5. August. Eröffnet wird es mit der Posse vom Stieglitz, jener kuriosen Geschichte, wegen der die Mörnsheimer zu ihrem Spitznamen "Stieglitzenfanger" gekommen sind. Die folgenden drei Tage sind verschiedenen Themen gewidmet, die rund um die Marktstraße mit Leben gefüllt werden. Ein historischer Markt mit Handwerkerständen lädt zur bunten Zeitreise ein. Für Unterhaltung sorgen unter anderem die Gaukler "Spectaculum de diabolico", die Spielleute von Terzium Laszivus, das Landsknechtlager und der Steinbruchstand. Kinderbelustigung mit Armbrustschießen, einer Märchenerzählerin sowie Malen, Kränze flechten, Holzwerkstatt und Streichelzoo stehen ebenfalls auf dem Programm.

 

Weitere Feste

  •  Am Samstag, 3. Februar, richten die Vereine von Mörnsheim einen gemeinsamen Faschingsball im Haus des Gastes aus. Das Motto lautet "Fasching in Mörnsheim - einst und jetzt".
 
  •  Eine Woche später, am Samstag, 10. Februar, zieht ab 14 Uhr zum mittlerweile 16. Mal der "Gaudiwurm" der Mühlheimer Dorfgemeinschaft durch die Gassen des Ortsteils.
 
  • Ein Highlight wird sicher das Starkbierfest der Marktgemeinde Anfang März werden. Am Samstag, 9. März, und Sonntag, 10. März, ist im Haus des Gastes Musikkabarett vom Feinsten geboten, wenn zur zünftigen "Stoazwigga"-Blasmusik sowohl die "Mühschossbuam" als auch die "Gopperer 4" auftreten.

 

  • Schule und Kindergarten beteiligen sich jeweils mit ihren Festen themenbezogen am Festjahr, genauso wie der Lammauftrieb, das Maibaumaufstellen, die Sommeraktion der Steinreichen 5 oder auch der Hammeltanz ganz besonders im Zeichen des Jubiläumsjahres stehen werden. Ein Höhepunkt soll der einmalig ausgerichtete Adventsmarkt am 24. November werden.

 

Vorträge

  •  "Mörnsheim vor 1100 Jahren" - ein archäologisch historischer Exkurs nach Mörnsheim in die Zeit um 918 nach Christus, Referent: Kreisheimatpfleger Karlheinz Rieder (16. März, 19 Uhr, Haus des Gastes).
     
  •  "Leuchtende Plattenkalkfossilien - Unsichtbares wird sichtbar", Referent: Dr. Helmut Tischlinger (13. April, 19 Uhr, Haus des Gastes).
     
  •  "Ortsgeschichte von Ensfeld" mit Fotoausstellung, Referent: Karl Röttel (14 Uhr, Jugendhaus Ensfeld).
     
  •  "Übersetzung der Urkunde der erstmaligen urkundlichen Erwähnung vom 9. September 918", Referent: Konrad Kögler (9. September, 19 Uhr, Haus des Gastes).
 
  • "Die Gailach - von der Quelle bis zur Mündung", Referent: Emil Meier (31. Oktober, 19 Uhr, Haus des Gastes).
 
  •  "Archäologie um Mörnsheim" - Denkmäler von der Höhle Steinerner Rosenkranz bis zur Abschnittsbefestigung Raffelstein, Referent: Kreisheimatpfleger Karlheinz Rieder (30. November, 19 Uhr, Haus des Gastes).

 

Musik

  •  "Musical-Konzert - eine spannende Reise durch die 1100-jährige Geschichte des Marktes" mit BR-Moderatorin Karin Schubert, Tamás Mester, Musicaldarsteller am Theater Regensburg, Kabarettistin und Sängerin Gitti Rüsing sowie Komponist Andreas Rüsing (3. Juni, 17 Uhr, Haus des Gastes).
     
  •  Konzert in der Wallfahrtskirche Maria-End im Rahmen der Konzertreihe "Klingendes Denkmal" (29. September).

 

Kunst

  •  Der Mühlheimer Malers August Haller (27. April bis 29. April, Rathaus Mörnsheim).
     
  •  "Geschichtungen - stein. haus. kunst": Andrea Viehbach, Anette Koch, Konrad Risch, Norbert Zagel und Elizabeth Steinhauser (3. August bis 30. September, Im Winkel 3).
     
  •  "Schichtungen" - Lithographie-Ausstellung von Elizabeth Steinhauser (7. bis 30. September, Im Winkel 3).
     
  •  "Unser Altmühltal" - Jurahausausstellung des Foto-Stammtischs (Vernissage 3. Oktober, 18 Uhr; Ausstellung im Haus des Gastes bis 5. Oktober).
Von Edgar Mayer
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!