Samstag, 15. Dezember 2018
Lade Login-Box.

Kunststoffbehälter in Flammen

500.000 Euro Schaden bei Brand bei Firma in Lenting - Zwei Leichtverletzte

Lenting
erstellt am 06.12.2018 um 01:22 Uhr
aktualisiert am 09.12.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Lenting (DK) Auf dem Gelände einer Firma in Lenting ist in der Nacht auf Donnerstag ein Brand ausgebrochen. Kunststoffbehälter hatten Feuer gefangen. Die Einsatzkräfte konnten die Flammen schnell unter Kontrolle bringen. Zwei Personen wurden leicht verletzt.
Textgröße
Drucken
Ein Großaufgebot an Rettungskräften war bei dem Brand im Einsatz.
Reiß
Lenting

Gegen 0.15 Uhr ging der Alarm bei der Integrierten Leitstelle ein. Den ersten Meldungen zufolge mussten die Einsatzkräfte davon ausgehen, dass Gebäude der Firma Kessel, die in der Bahnhofsstraße im Gewerbegebiet neben der A9 ihren Sitz hat, brennen würden. Es stellte sich heraus, dass Kunststoffbehälter brannten. Laut Firmensprecher Florian Holzapfel waren Behälter sowie weitere Produkte der Firma im Freien, im Innenhof der Firma, aufgestellt.

Die mit knapp 120 Kräften angerückte Feuerwehr konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen. So wurde ein Übergreifen der Flammen auf das Gebäude verhindert. Dennoch wurde die Fassade zum Teil erheblich durch Rauch und Hitze beschädigt. Zudem erlitten mehrere Maschinen Schäden durch Wasser des automatisch ausgelösten Sprinklersystems. Zwei Mitarbeiter des Unternehmens wurden bei dem Brand leicht verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden, konnte dieses jedoch im Lauf der Nacht wieder verlassen. 

Wie es zu dem Feuer kommen konnte, ist noch unklar. Der Schaden liegt laut Polizei bei 500.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen wurden. 

 

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!