Dienstag, 18. Dezember 2018
Lade Login-Box.

Eichstätter Lehrerinnen bei MINT-Festival in Berlin

Kreatives Stromkreisprojekt

Eichstätt
erstellt am 06.12.2018 um 17:51 Uhr
aktualisiert am 10.12.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Eichstätt (EK) Science on Stage Deutschland hat das Nationale Festival 2018 am Max Delbrück Communications Center der Helmholtz-Gemeinschaft in Berlin veranstaltet.
Textgröße
Drucken
Für die Wissenschaft: Lisa Hummel und Sandra Huger von der Knabenrealschule Rebdorf vertraten ihre Schule in Berlin; mit auf dem Bild die stellvertretende Schulleiterin Anke Müller.
Für die Wissenschaft: Lisa Hummel und Sandra Huger von der Knabenrealschule Rebdorf vertraten ihre Schule in Berlin; mit auf dem Bild die stellvertretende Schulleiterin Anke Müller.
Müller
Eichstätt
Drei Tage lang stellten rund 100 der engagiertesten Lehrkräfte des Landes auf der Bildungsmesse innovative Projekte für den MINT-Unterricht vor. Mit dabei waren in diesem Jahr auch Elisabeth Hummel und Sandra Huger von der Knabenrealschule Rebdorf (KRS) in Eichstätt.

Ein Stromkreis aus Knete? Ob das geht? Aber natürlich! Spiel, Spaß und elektrische Spannung liefert Knetopoly - ein Spiel, bei dem die Schüler keine Straßen und Häuser, sondern verschiedene Bauteile erwürfeln. Mit Hilfe von leitender und isolierender Knete sowie kleinen elektronischen Bauteilen wie LED-Lämpchen und Batterien kann in "null komma nix" ein Stromkreis gebaut werden. Das Augenmerk liegt vor allem auf dem selbstständigen Erarbeiten und Entdecken der Schüler.

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!