Mittwoch, 22. August 2018
Lade Login-Box.

Teilzeitkraft für "Hitzhofener Kleeblätter" - Gemeinderat tagte

Kanalsanierung vergeben

Hitzhofen
erstellt am 10.08.2018 um 17:52 Uhr
aktualisiert am 13.08.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Hitzhofen (jte) Für die aufwändige offene Kanalsanierung hat der Gemeinderat in einer Sondersitzung den Auftrag an eine Ingolstädter Firma vergeben.
Textgröße
Drucken


Die Arbeiten in Hitzhofen und Hofstetten werden im kommenden Jahr beginnen und bis zum Jahresende 2019 abgeschlossen sein. Während der Bauarbeiten werden zeitweise Einschränkungen auf einzelnen Straßenabschnitten unumgänglich sein, hieß es in der Sitzung.

Lora Pritzl hat als Vorsitzende der "Hitzhofener Kleeblätter Förderverein für Mittagsbetreuung" bei der Gemeinde zur Absicherung der Finanzierung die Übernahme eines möglichen ungedeckten Defizits als freiwilligen Zuschuss beantragt. Der organisatorische Aufwand und die Kinderbetreuung sei von der Vorsitzenden im Rahmen eines geringfügigen Beschäftigungsverhältnisses nicht mehr zu bewältigen, so dass sie ab Herbst 2018 als Teilzeitkraft für die Verwaltung und die Betreuung beschäftigt wird. Durch die höheren Personalausgaben ist zu erwarten, dass ein ungedeckter Betriebsaufwand entsteht, der durch eine Vereinbarung mit der Gemeinde abgesichert werden soll.

Die Rechtsaufsicht im Landratsamt Eichstätt hat den ersten Entwurf beanstandet, so dass Korrekturen im Hinblick auf die notwendige Vorlage und Genehmigung eines Haushaltsplans und die Zustimmung der Gemeinde für anfallende über- und außerplanmäßige Ausgaben notwendig sind. Das Gremium hat die Vereinbarung mit dem Förderverein zur Übernahme des ungedeckten Betriebsaufwands einstimmig beschlossen. Sie tritt rückwirkend zum 1. Januar 2018 in Kraft.

Die Schulbuslinie 88 nach Eichstätt wird aufgrund zurückgehender Schülerzahlen keinen "Verstärkerbus" mehr erhalten. Wie Bürgermeister Roland Sammüller informierte, wurde das bereits nach den Pfingstferien vom Busunternehmen Buchberger so umgesetzt.

Die Linie S3 kommt von Lippertshofen und fährt über Oberzell und Hitzhofen über Pietenfeld nach Eichstätt. Die Linie S1 kommt von Böhmfeld und fährt über Hofstetten direkt nach Eichstätt. Die Abfahrtszeiten sind jeweils um 7.05 Uhr sowohl in Hofstetten als auch in Oberzell. Von der Regierung von Oberbayern wurden die Fahrplanänderungen genehmigt.

Angelika Seitz wird an der Grundschule Böhmfeld-Hitzhofen neue Konrektorin, wie auf der Sitzung bekannt gegeben wurde.

Gemeinderat Martin Schroll fragte nach, ob die Homepage der Gemeinde den Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung entspricht. Bürgermeister Sammüller bestätigte dies. Unter anderem wurde für die Homepage ein SSL-Zertifikat beantragt, so dass Daten über eine sichere Verbindung (https) ausgetauscht werden. In absehbarer Zeit wird zudem die derzeitige Homepage durch eine neu entwickelte Homepage ersetzt.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!