Dienstag, 23. Oktober 2018
Lade Login-Box.

 

Juniorwahl an der Knabenrealschule

Rebdorf
erstellt am 11.10.2018 um 17:58 Uhr
aktualisiert am 15.10.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Rebdorf (EK) Die Juniorwahl ist ein landesweites Schulprojekt zur Landtagswahl 2018 und steht unter der Schirmherrschaft der Präsidentin des Bayerischen Landtags, Barbara Stamm, und des Bayerischen Staatsministers für Unterricht und Kultus, Bernd Sibler.
Textgröße
Drucken
Durften schon mal probewählen: die Zehntklässler der Knabenrealschule Rebdorf.
Durften schon mal probewählen: die Zehntklässler der Knabenrealschule Rebdorf.
Weinretter-Riedel
Rebdorf
Bei dem Schulprojekt geht es um das Üben und Erleben von Demokratie.

Wer wird bei der Landtagswahl gewählt und welche Aufgaben hat der Bayerische Landtag? Wie funktioniert das Wahlsystem zur Landtagswahl in Bayern? Und was muss alles bei der Vorbereitung und Durchführung der Wahl beachtet werden? Mit all diesen Fragen beschäftigten sich die Schüler der 10. Jahrgangsstufe der Knabenrealschule Rebdorf im Rahmen ihres Sozialkundeunterrichts.

Unter der Leitung ihres Sozialkundelehrers Willy Tendler und der Klassenleiterin Carina Diermayr organisierte die 10a für die Schüler aller 10. Klassen eine "Probewahl". Das Foyer im Fischerbuck wurde dazu zum Wahllokal umfunktioniert, außerdem wurden Parteilisten ausgehängt und Wahlurnen aufgebaut.
Die Schüler hatten im Vorfeld eine persönliche Wahlbenachrichtigung von den Wahlhelfern erhalten, gewählt wurde mit Originalunterlagen. Anschließend mussten die Stimmen von mehr als hundert Schülern ausgezählt werden. Das Ergebnis wird noch bis nach der Landtagswahl am 14. Oktober geheimgehalten, aber schon mit Spannung, besonders von den jungen Wählern, erwartet.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!