Donnerstag, 13. Dezember 2018
Lade Login-Box.

SV Marienstein bekommt Urkunde - Arnulf Neumeyer bleibt Vereinsvorsitzender

"Goldene Raute" für den SVM

Marienstein
erstellt am 06.12.2018 um 17:49 Uhr
aktualisiert am 09.12.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Marienstein (EK) Die Vereinsgaststätte des SV Marienstein platzte aus allen Nähten, als der Vorsitzende Arnulf Neumeyer die Generalversammlung des SV Marienstein eröffnete. Er begrüßte auch die Ehrenmitglieder Martin Arzenheimer und Ewald Schönwetter, Stadtrat Gerhard Nieberle, Altbürgermeister Josef Schmidramsl, den Ehrenvorsitzenden des AK Sports Hans Eder und Mike Schrödl-Imhof vom Bayerischen Fußball-Verband.
Textgröße
Drucken
Der SVM-Vorstand für die kommenden beiden Jahre: Arnulf Neumeyer (Vorsitzender), Michaela Danner (Schatzmeisterin), Stefan Herrler (2. Vorsitzender), Daniela Schramm (Schriftführerin), Bastian Stahl (3. Vorsitzender) und Thomas Stark (Geschäftsführer).
Der SVM-Vorstand für die kommenden beiden Jahre: Arnulf Neumeyer (Vorsitzender), Michaela Danner (Schatzmeisterin), Stefan Herrler (2. Vorsitzender), Daniela Schramm (Schriftführerin), Bastian Stahl (3. Vorsitzender) und Thomas Stark (Geschäftsführer).
Schleißheimer
Marienstein
Anschließend blickte der Vorsitzende auf die sportlichen und gesellschaftlichen Höhepunkte des Vereinslebens in den letzten beiden Jahren zurück: Die Sanierung des Sportgeländes und der sanitären Anlagen konnte dank des großartigen Einsatzes vieler Helferinnen und Helfer erfolgreich beendet werden. Mit der Ausrichtung des Hofmühl-Volksfest-Halbmarathons realisierte der Verein 2017 und 2018 sportliche Großveranstaltungen und mit circa 800 Starterinnen und Startern in diesem Jahr war die Beteiligung überwältigend. Das Stadtteilfest etablierte sich in den vergangenen beiden Jahren ebenso wie der Giro di Duggi, bei dem in Gedenken an Wolfgang Gutknecht und für den guten Zweck geradelt wird.

Im Anschluss überreichte Mike Schrödl-Imhof, der Kreisehrenamtsbeauftragte des Bayerischen Fußball-Verbands (BFV), die Goldene Raute an Arnulf Neumeyer. Sie bestätigt, dass der Verein in Führung, Organisation und sozialem Engagement den heutigen Anforderungen in hohem Maße gewachsen ist. Schrödl-Imhof unterstrich die Rolle des SVM-Ehrenvorsitzenden Werner Huber - einem "Mann der ersten Stunde in Sachen Ehrenamtsförderung". Es folgten die Berichte aus den Abteilungen: Trainer Stephan Zengerle berichtete, dass die erste Fußballmannschaft in der letzten Saison mit Rang 5 in der Bezirksliga Mittelfranken Süd das beste Ergebnis der Vereinsgeschichte erzielen konnte. Nach einer ordentlichen ersten Saisonhälfte hofft Zengerle auf eine Steigerung in der Frühjahrsrunde. Die zweite Mannschaft ist in der Spitzengruppe der A-Klasse Jura Süd zu finden und soll sich noch weiter steigern. Dominik Herrmann, Peter Bosch und Denes Müller berichteten über die Jugendmannschaften, die momentan personell gut aufgestellt und auch sportlich erfolreich seien. Einzig die U17 bereite Sorgen, da man auf der Suche nach einem Übungsleiter sei.

Franz Vogel bot einen Überblick über das Jahr 2018 aus Sicht der Triathlon-Abteilung. Mit der Mannschaft ging man in der Landesliga an den Start und landete auf dem erfreulichen fünften von 20 Plätzen. Höhepunkte waren die Deutsche Meisterschaft der Gehörlosen von Claudia Platzek und der dritte Platz von Michaela Trabert-Rehm in der AK 45 bei den Deutschen Meisterschaft über die Mitteldistanz in Ingolstadt. Dauerläufer Karl Ziegelmeier bewältigte 2018 erneut tausende von Kilometern und Höhenmetern und kam bei fünf von zehn Ultramarathons ins Ziel. Im Bereich der Nachwuchsförderung wurde eine Mountainbikegruppe gegründet, die sich starken Zulaufs erfreut. Josef "Sepp" Vogel, der Hauptorganisator des Hofmühl-Volksfest-Halbmarathons, bedankte sich bei den zahlreichen Vereinsmitgliedern und insbesondere bei den Aktiven der Herren-Fußballmannschaften, ohne deren Mithilfe die Ausrichtung und Vergrößerung der Laufveranstaltung 2018 nicht möglich gewesen wäre.

Anne Westphal informierte über die Gymnastik-Abteilung. Momentan werden zahlreiche Erwachsenen-Kurse angeboten, die von zehn qualifizierten Übungsleitern durchgeführt werden. Besonders gut angenommen werde das Angebot im Bereich des Kinderturnens am Donnerstag. Jeden Donnerstag bevölkern über hundert Kinder die Sporthallen und werden von einer Vielzahl an Übungsleitern angeleitet.
Der Kreisehrenamtsbeauftragte des BFV, Mike Schrödl-Imhof, überreicht die Goldene Raute an Arnulf Neumeyer.
Der Kreisehrenamtsbeauftragte des BFV, Mike Schrödl-Imhof, überreicht die Goldene Raute an Arnulf Neumeyer.
Schleißheimer
Marienstein



Einstimmig fiel das Votum der Mitglieder für eine moderate Erhöhung der Mitgliedsbeiträge aus. Diese ist notwendig, um die laufenden Kosten für den Unterhalt der Anlagen, Schiedsrichter, etc. weiterhin stemmen zu können. Es folgten die Vorstandswahlen: Arnulf Neumeyer und Stefan Herrler stellten sich für zwei weitere Jahre als Erster und Zweiter Vorsitzender des inzwischen 930 Mitglieder zählenden Vereins zur Verfügung. Bastian Stahl ist neuer Dritter Vorsitzender und folgt damit auf Klaus Dorsch, der sein Amt niederlegte. Dies gilt auch für Fritz Schramm, der 20 Jahre als Schatzmeister tätig war. Ihm folgt Michaela Danner. Daniela Schramm ist neue Schriftführerin, Thomas Stark übernimmt das zuletzt freie Amt des Geschäftsführers und Theo Porada und Thomas Schneider sind an Stelle von Georg Dormeier und Helmut Matzner die neuen Kassenprüfer. Die Wahlen erfolgten allesamt einstimmig.

Klaus Dorsch bot anschließend einen amüsanten Rückblick auf seine vierjährige Tätigkeit als Dritter Vorsitzender und dankte zahlreichen Weggefährten. Mit der Einladung zur Weihnachtsfeier im Kinderdorf Marienstein am 14. Dezember beendete Altoberbürgermeister Neumeyer die Versammlung.



Johannes Schleißheimer
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!