Donnerstag, 17. Januar 2019
Lade Login-Box.

 

Filmreifer Eröffnungsball

Eichstätt
erstellt am 13.01.2019 um 12:20 Uhr
aktualisiert am 17.01.2019 um 03:33 Uhr | x gelesen
Eichstätt (EK) Eine "Movie Night" war angesagt am Samstagabend im Alten Stadttheater in Eichstätt: Und mit einer fulminanten Vorstellung machte die Eichstätter Faschingsgesellschaft (FGE) ihren Eröffnungsball 2019 zum Filmerlebnis der besonderen Art. Nicht nur Prinzession Sophia I und Prinz Daniel II. glänzten auf der Bühnen-Leinwand - die gesamte FGE mit Hofstaat, Garde und Tänzern beeindruckte mit ihrem Parforceritt durch die jüngere Filmgeschichte.
Textgröße
Drucken
Mit einer beeindruckenden Show eröffnete die Eichstätter Faschingsgesellschaft die Saison 2019. Sowohl Prinzessin Sophia I. und Prinz Daniel II. als auch die Garde und die Tänzer boten einen temperamentvollen Parfoceritt durch die jüngere Filmgeschichte.
Mit einer beeindruckenden Show eröffnete die Eichstätter Faschingsgesellschaft die Saison 2019. Sowohl Prinzessin Sophia I. und Prinz Daniel II. als auch die Garde und die Tänzer boten einen temperamentvollen Parfoceritt durch die jüngere Filmgeschichte.
Redl
Eichstätt
Rasant und einfühlsam, bewegend und abwechslungsreich, choreografisch fein in Szene gesetzt und mit viel Liebe zum Detail präsentierte sich eine bestens gelaunte Faschingsgesellschaft mit ihrem Präsidenten Thomas Hirsch und Hofmarschall Tobias Obermeier im bis auf den letzten Platz ausverkauften Festsaal des Alten Stadttheaters in Eichstätt.

Fotostrecke: Eröffnungsball der Eichstätter Faschingsgesellschaft
11


Nach der Übergabe der Rathausschlüssel durch Oberbürgermeister Andreas Steppberger an das Prinzenpaar nahmen Prinzessin Sophia I. (Mack) als Wasserzellerin und Prinz Daniel II. (Kowalski) als Rupertsbucher die "Schtoderer" ins Visier und regten an, das Veranstaltungsmanagement in der Stadt doch den "Gopperern" von Berg zu überlassen. Denn der "Berg" sei der Stadt doch immer voraus: Schernfelds König Ludwig (Bürgermeister Mayinger) nehme der Stadt die Sportstätten und Einwohner weg, der Karl-Heinz Schlamp (als Vorstandsmitglied der fusionierten Sparkasse) die Sparkasse und Bezirksrat Reinhard Eichiner den Platz in der Zeitung.

 
Redl
Eichstätt


Fein aufeinander abgestimmt gab sich das Prinzenpaar, das auch im "echten Leben" ein Paar ist, im anschließenden Prinzenwalzer. Launig und temperamentvoll präsentierte sich die Garde. Harmonisch inszeniert, mit viel Freude und witzigen Einfällen, gekonnt und mit viel Liebe zum Detail boten sie einen schwungvollen Rückblick auf die Filmgeschichte von Mickey Mouse über Pretty Woman, den großen Gatsby, Titanic oder Men in Black.

 
Redl
Eichstätt


Orden gab es für die Mutter der Prinzessin, Sabine Mack, und die Mutter des Prinzen, Rosa-Maria Kowalksi, sowie für Thomas Jenuwein, den Techniker des Alten Stadttheaters, "ohne den", wie Hofmaschall Tobias Obermeier sagte, "im Asthe nichts geht". Geehrt wurden auch Valerie Hense, Trainerin des Prinzenpaars, und Benni Strobel, Trainer der Garde.

 
Redl
Eichstätt













 
Hermann Redl
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!