Dienstag, 18. Dezember 2018
Lade Login-Box.

Welt-Brücke engagiert sich für Näherinnen - Entwurf der Banderolen von Maria-Ward-Mädchen

Faire Schokolade

Eichstätt
erstellt am 06.12.2018 um 17:50 Uhr
aktualisiert am 10.12.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Eichstätt (ddk) Auch in diesem Jahr haben die Verantwortlichen der Eichstätter Welt-Brücke und der Fairtrade-Stadt Eichstätt wieder ein spezielles weihnachtliches Produkt ausgewählt, das einen regionalen Charakter besitzt, aus fair gehandelten Zutaten besteht und für einen guten Zweck verkauft werden soll: Fünf verschiedene Fairtrade-Schokoladen mit weihnachtlichen Motiven, die zum Teil auch Eichstätter Motive zeigen.
Textgröße
Drucken
Schokolade mit Eichstätt-Motiven für bolivianische Strickerinnen verkauft die ?Welt-Brücke?.
Schokolade mit Eichstätt-Motiven für bolivianische Strickerinnen verkauft die "Welt-Brücke".
Kusche
Eichstätt


Mit dem Verkauf dieser Schokoladen soll in diesem Jahr das erfolgreiche Fairtrade-Strickprojekt des Vereins "Wipalla e. V. " in Bolivien unterstützt werden, dessen Arbeit in Eichstätt erst kürzlich im Rahmen einer kleinen Strickmodenschau vorgestellt wurde. Mit Nachdruck setzt sich "Wipalla e. V. " für die faire Bezahlung von Strickerinnen in El Alto bei La Paz, der Hauptstadt Boliviens, sowie auch für bedürftige Kinder und Jugendliche und deren Ausbildung ein. Die Weihnachtsschokoladen in den Sorten Weiße Vanille, Vollmilch Pur, Zartbitter und Sahne Noisette können ab sofort in der Welt-Brücke zum Preis von 2,30 Euro erworben werden. Im Verkaufspreis sind bereits 50 Cent für die Anschaffung einer neuen Strickmaschine für die Strickerinnen in La Paz enthalten, die sich seit vielen Jahren mit ihren Strickprodukten aus Alpaka-Wolle einen Namen gemacht haben. Das Besondere: Der Spendenbetrag, der bis Weihnachten durch den Verkauf der Schokoladen zusammenkommt, soll noch einmal verdoppelt werden, so der Beschluss der Vorstandsmitglieder der Welt-Brücke. Entworfen wurden die Banderolen des diesjährigen Spendenprodukts im Rahmen eines künstlerischen Gemeinschaftsprojekts von Schülerinnen der Fairtrade-Maria-Ward-Realschule und deren Kunstlehrerin Alice Lüder, die mit viel Kreativität und großer Ideenvielfalt auch Eichstätter Motive in ihren Banderolen weihnachtlich ausgestaltet haben.

Wer Interesse an einer größeren Menge an fairen Weihnachtsschokoladen für einen guten Zweck hat, zum Beispiel als Geschenk für Mitarbeiter oder Kollegen, kann sich bei der "Welt-Brücke", Telefon (08421) 5450, melden.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!