Sonntag, 16. Dezember 2018
Lade Login-Box.

Stattdessen soll Parkdeck in der Schottenau forciert werden

Grüne gegen Parkplätze vor dem Hofgarten

Eichstätt (EK) Die Eichstätter Kreisvorsitzende von Bündnis 90
erstellt am 27.03.2017 um 19:04 Uhr
aktualisiert am 20.04.2017 um 10:15 Uhr | x gelesen
Eichstätt (EK) Die Eichstätter Kreisvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, Manuela Knipp-Lillich, fordert Landkreis und Stadtverwaltung auf, das Areal vor dem Hofgarten als Grünfläche zu erhalten.
Textgröße
Drucken
Eichstätt (EK) Die Eichstätter Kreisvorsitzende von Bündnis 90: Grüne gegen Parkplätze vor dem Hofgarten
Schon einmal - im Jahr 2011 während der Erschließung der Spitalstadt - fungierte die Wiese vor dem Hofgarten als temporärer Parkplatz. Nun sollen, wenn auch nicht in dem Umfang wie damals, wiederum provisorische Stellflächen entstehen. Während der ab Juni anstehenden Sanierung der Klinik werden Ersatzparkplätze gebraucht - vorerst für fünf Jahre. - Foto: Archiv - Hager/Hoedt
Eichstätt (EK) Die Eichstätter Kreisvorsitzende von Bündnis 90

Als Reaktion auf die Mitteilung von Stadtbaumeister Janner im Bauausschuss, dass geplant sei, vor dem Hofgarten entlang der Seminarwiese rund 50 geschotterte Ersatzparkplätze mit asphaltierter Zufahrt zu errichten, fordert sie, "diesen sensiblen Bereich vor dem Hofgarten freizuhalten von Parksuchverkehr und in der Fläche abgestellten Autos". Wie berichtet, soll der Bereich als Ersatzparkplatz für Klinik-Mitarbeiter dienen, während das Krankenhaus saniert wird. Die Rede ist von einem Zeitraum von vorerst fünf Jahren.

Als dauerhaften Alternativstandort schlägt Knipp-Lillich ein Parkdeck in der Schottenau vor. Dort besitze der Landkreis - hinter der zahnchirurgischen Praxis - ein ausreichend großes, umzäuntes Grundstück, das schon bislang als ebenerdiger Parkplatz genutzt wird. Es sei völlig unverständlich, "warum wertvolle Naturräume in denkmalträchtiger Umgebung beeinträchtigt werden sollen, wenn es ein unproblematisches Grundstück in der Nähe zum Krankenhaus gibt". Knipp-Lillich verweist auf das notwendig werdende Baugenehmigungsverfahren aufgrund der geplanten Nutzungsänderung. Sie sei zuversichtlich, dass spätestens im Verfahren unter Beteiligung von Denkmal-, Naturschutz und Wasserrecht klar werde, dass sich ein Parkplatz vor dem historischen Hofgartenareal als nicht genehmigungsfähig herausstellen werde. Sie fordere den Landkreis daher auf, von den Parkplatzplänen an diesem Standort Abstand zu nehmen und zügig mit den Planungen für ein Parkdeck in der Schottenau zu beginnen.

Eichstaetter Kurier
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!