Donnerstag, 19. Juli 2018
Lade Login-Box.

Firmlinge als Ikonographen

Denkendorf
erstellt am 01.03.2017 um 18:48 Uhr
aktualisiert am 04.03.2017 um 03:33 Uhr | x gelesen
Denkendorf (wth) Die Firmlinge der Pfarrei Denkendorf haben unter Anleitung von Claudia Stougard eine sogenannte Enkaustik-Ikone nach altem Vorbild geschaffen. Bevor es mit Pinsel und Heißluftpistole an das Werk ging, bekamen die Buben und Mädchen einen geschichtlichen Einblick in die frühe Ikonographie.
Textgröße
Drucken

Dem Evangelist Lukas werden einige Ikonen zugeschrieben: Er gilt deshalb auch als erster Ikonograph. Wie es zu dieser Vorstellung kam, ist unklar. Lukas ist Schutzpatron der Künstler. Anschließend galt es, die berühmte Madonna von S. Sisto in Rom zu kopieren. Die "Maria Advocata", die wahrscheinlich im sechsten Jahrhundert entstand, wurde in der damals schon sehr aufwendigen Enkaustik-Maltechnik gefertigt. Auch wenn für die Firmlinge moderne Hitzequellen zur Verfügung standen, war es nicht einfach, die heißen flüssigen Wachsfarben, die - so schien es - gleich wieder am Pinsel erstarrten, auf dem Maluntergrund zu verteilen. Am Ende des dreistündigen Workshops konnten sich alle Ergebnisse sehen lassen.

Von Josef Wermuth
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!