Samstag, 18. August 2018
Lade Login-Box.

Die in Chile tätige geborene Pietenfelderin Schwester Karoline Mayer wird am Samstag geehrt

Die Frau mit dem "goldenen Herzen"

Berlin
erstellt am 03.12.2015 um 18:34 Uhr
aktualisiert am 31.01.2017 um 17:33 Uhr | x gelesen
Berlin/Pietenfeld (EK) Jeder im Armenviertel Recoleta, einem Viertel im Norden am Rande von Santiago de Chile, kennt sie: Die die mittlerweile 72-jährige Dame in Sandalen mit ihrem blauen Ordenskleid, Schwester Karoline Mayer. Die Pietenfelderin bekommt am Samstag „Das goldene Herz“ verliehen.
Textgröße
Drucken
Berlin: Die Frau mit dem "goldenen Herzen"
Schwester Karoline Mayer. Die gebürtige Pietenfelderin wird am Samstag bei der ZDF-Gala mit dem „Goldenen Herzen“ für ihr Lebenswerk ausgezeichnet. - Foto: Archiv/Kleinhans
Berlin

Die Organisation „Ein Herz für Kinder“, die mit einer jährlichen großen Gala-Show im ZDF im Advent deutschland- und weltweit viele verschiedene Projekte und Dienste für Kinder unterstützt, wird in diesem Jahr während der Live-Sendung am Samstag, ab 20.15 Uhr, Schwester Karoline „Das goldene Herz“ für ihr Lebenswerk verleihen.

Ihren Kindheitstraum, Missionarin zu werden und die Ärmsten der Armen zu unterstützen, hat sich die gebürtige Pietenfelderin verwirklicht. Seit mehr als 40 Jahren hat die ehemalige Steyler Missionsschwester ihr Leben den Armen in Südamerika gewidmet. Mit ihrer Fundación Cristo Vive, welche sie im Jahr 1990 gegründet hat, leistet sie unermüdliche Arbeit, weshalb sie nicht umsonst des Öfteren bereits als „Mutter Theresa von Chile“ bezeichnet wurde. Gemeinsam mit ihren Unterstützern macht sie die Welt auch in den Slums von Santiago de Chile ein Stück gerechter und bietet jedem Einzelnen die Chance auf ein würdiges Leben. Die Fundación Cristo Vive, welche inzwischen auch in den Ländern Bolivien und Peru aktiv ist, unterhält in Chile mittlerweile acht Kindertagesstätten beziehungsweise -krippen, in denen knapp 700 Kinder betreut werden.

Außerdem wird eine Behindertentagesstätte unterhalten. „Jedes Kind hat Recht auf ein würdiges Leben, auf Essen, ein Dach über dem Kopf, auf Gesundheit und eine Schulausbildung, dafür werde ich mein Leben lang kämpfen“ betont Schwester Karoline immer wieder. Auch deren weiteres Fortkommen im Leben ist der Fundación wichtig. So unterhält diese neben den Kindertagesstätten zwei Berufsbildungszentren, zwei Rehabilitationszentren für jugendliche Drogen- und Alkoholabhängige sowie ein Gesundheitszentrum. Auch die Obdachlosenhilfe und ein Arbeitslosenprojekt gehört mittlerweile zum Programm der Stiftung. Mit mehr als 450 Mitarbeitern und 50 Freiwilligen kämpft Karoline, von den Chilenen „Hermana Karolina“ genannt, mit Entschlossenheit gegen die Armut und für die Kinder, die ihr besonders am Herzen liegen.

Für diesen engagierten und couragierten Kampf für die Kinder wird Schwester Karoline Mayer am Samstag der Ehrenpreis der Hilfsorganisation „Ein Herz für Kinder“ verliehen. Damit wird Karoline für ihr Herzensprojekt, wie in vorangegangenen Jahren Persönlichkeiten wie George Clooney, Prinz Harry, Sharon Stone oder Karlheinz Böhm, das „Goldene Herz“ ausgehändigt. Die Ehrung ist mit einer Projektförderung verbunden, so dass Karoline beschenkt nach Chile zurückkehren wird.

Von Kerstin Kleinhans
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!