Montag, 23. Juli 2018
Lade Login-Box.

Alte Herren heuer ungeschlagen

Arnsberg
erstellt am 14.11.2017 um 18:49 Uhr
aktualisiert am 17.11.2017 um 03:33 Uhr | x gelesen
Arnsberg (et) Sportlich ungeschlagen - viele Spielabsagen: Das war das Fazit beim Jahresabschluss 2017 der Alten Herren des FC Arnsberg.
Textgröße
Drucken

AH-Leiter Reinhard Schmidt konnte zahlreiche Sportler mit Anhang im Sportheim begrüßen. Er bezeichnete die Mannschaft als aktive Truppe, die sich das ganze Jahr über sportlich engagiere. Vorsitzender Manfred Finster lobte bei seiner Begrüßung die sehr gute Kameradschaft der aktiven Herren, die immer zum Wohle des Vereins bereitstünden.

Hervorragend war die sportliche Bilanz im Jahr 2017, die Franz Lechermann zusammenfasste. In den acht Freundschaftsspielen war man ungeschlagen: Vier Erfolge und vier Unentschieden, mit einem Torverhältnis von 26:13 Toren, zeigte die Qualität der Mannschaft auf. Dennoch mussten sechs Begegnungen abgesagt werden, teils vom Gegner oder auch im eigenen Lager, da nicht genügend Spieler zur Verfügung standen. Die meisten Spiele absolvierten Alexander Burkhardt, Rene Friedrich und Dieter Strobl. Torschützenkönig wurde Harry Semmler mit sechs Treffern.

Bei 26 Trainingseinheiten waren im Schnitt elf Spieler anwesend. Mit gutem Beispiel ging Kapitän Josef Schmidt voran, der mit 23 Einheiten am meisten anwesend war. Dieter Strobl mit 19 und Christian Kreutz mit 17 Einheiten wurden ebenfalls lobend erwähnt. Beim Hallenturnier der DJK Eichstätt im Januar gelang ein vierter Platz. Beim traditionellen Ausflug nach Rott am Inn, verbrachte man ein sonniges Wochenende beim Rotter Bierfest und am Chiemsee.

Schmidt bedankte sich bei Franz Lechermann, der die sportliche Leitung übernahm, bei Harry Semmler für seine Mitarbeit bei der Organisation und bei den fleißigen Helfern im Hintergrund, die diesen gelungen Abschlussabend im Sportheim möglich gemacht hatten.

Von Eduard Templer
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!