Sonntag, 23. September 2018
Lade Login-Box.

"Netzwerk Museum - neue Wege, neue Besucher" - Sonderausstellung "Klettern" und Mitmachangebote dazu

Aktionstag im Urdonautalmuseum

Wellheim
erstellt am 12.09.2018 um 17:53 Uhr
aktualisiert am 16.09.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Wellheim (EK) Am Sonntag, 16. September, öffnet das kleine Urdonautalmuseum im Wellheimer Torbogenhaus von 14 bis 17 Uhr wieder seine Türen für Jung und Alt.
Textgröße
Drucken
Das Urdonautalmuseum im Wellheimer Torbogenhaus.
Das Urdonautalmuseum im Wellheimer Torbogenhaus.
Pruis-Obel
Wellheim
Der Tag steht unter dem Motto "Netzwerk Museum - neue Wege, neue Besucher".

Erstmals kommen dabei auch moderne Medien im Urdonautalmuseum zum Einsatz. Eine Sonderausstellung zum Thema Klettern, bei dem ein funktionierendes Netzwerk aus Seil und Sicherungspartner lebenswichtig ist, zeigt die lange Geschichte dieser Trendsportart in der Marktgemeinde Wellheim. Ein aktiver Kletterer steht für Fragen und Wissenswertes zur Verfügung. Neben der Sonderausstellung finden sich im Urdonautalmuseum archäologische Spuren aus verschiedenen Epochen, etwa Funde aus Grabhügelfeldern der Bronze- und Hallstattzeit, Relikte der Kelten und Münzschätze sowie Fragmente eines Schwertes aus der Römerzeit. Doch auch jüngere Zeugnisse sind sichtbar, nämlich in Form von Exponaten und Werkzeugen der ehemaligen Glashütte von Konstein, die das Leben in der Gemeinde bis zum Betriebsende Mitte der 1980er Jahre wesentlich mitprägte.

Auch für Kinder ist einiges geboten. Es gibt ein Kletterquiz sowie mehrere Aufgaben rund ums Klettern: Unter anderem können sie sich an Kletterknoten versuchen oder die Länge eines ausgestellten Seils schätzen. Außerdem ist die Kreuzelbergkapelle mit ihrer wunderschönen barocken Innenausstattung geöffnet, die man über den Kreuzweg mit seinen 14 Stationen erreicht. Der Eintritt ist kostenlos. Für das leibliche Wohl sorgt der Tourismusverein mit Kaffee und Kuchen. Um 14.30 und 15.30 Uhr findet eine kurze Museumsführung statt.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!