Sonntag, 19. August 2018
Lade Login-Box.

Heimfahrservice im gesamten Gemeindebereich - Aufmarsch der Römer und Germanen

Königinnen treffen sich beim Limesfest

Kipfenberg
erstellt am 09.08.2018 um 17:37 Uhr
aktualisiert am 13.08.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Kipfenberg (mme) Heute startet das 50. Limesfest: Um 17 Uhr steht zur Eröffnung ein Standkonzert der Kipfenberger Blaskapelle auf dem Klinikvorplatz auf dem Programm.
Textgröße
Drucken
Ein erster Höhepunkt des Limesfests ist das Treffen regionaler Festköniginnen.
Ein erster Höhepunkt des Limesfests ist das Treffen regionaler Festköniginnen.
Foto: Metzel
Kipfenberg
Es folgen um 18 Uhr der Aufmarsch der Römer und Germanen auf dem Marktplatz, die Vorstellung der neuen Limeskönigin Katja Merkl und Tänze der Kipfenberger Marktfrauen und Erntemädchen. Mit dem Bieranstich, heuer erstmals auf dem Marktplatz, eröffnet Bürgermeister Christian Wagner das Jubiläumslimesfest. Anschließend beginnt der Festzeltbetrieb und ab 20 Uhr werden regionale Festköniginnen die scheidende Limeskönigin, Claudia Partsch, verabschieden und die Neue in ihrer Mitte begrüßen. Auch heuer bietet der Markt Kipfenberg den beliebten und bewährten Heimfahrtservice im gesamten Gemeindebereich an allen Abenden mit Festzeltbetrieb (10. bis 14. August) an. Die Beförderung kostet 3,50 Euro pro Person. Fahrkarten gibt es direkt im Bus. Abfahrt der Limesfestbusse ist in der Försterstraße an der Abzweigung zur Bahnhofstraße. Abfahrtszeiten in die einzelnen Orte sind um 0.15 und um 1.15 Uhr (Sonntag nur um 23.15 Uhr) nach Grösdorf, Kemathen, Irlahüll, Oberemmendorf, Buch, Gelbelsee und Denkendorf, um 0.15 und um 1 Uhr (Sonntag nur um 23.15 Uhr) nach Schambach, Attenzell, Krut, Dunsdorf, Biberg und Schelldorf und um 0.45 und um 1.45 Uhr (Sonntag nur um 23.45 Uhr) nach Böhming, Arnsberg, Gungolding, Pfahldorf und Hirnstetten. In den Ortsteilen werden die öffentlichen Bushaltestellen angefahren. Änderungen bleiben vorbehalten.


 
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!