Donnerstag, 21. Juni 2018
Lade Login-Box.

Breitenbrunner gewinnt das Schafkopfturnier der Zeller CSU

Albert Söllner fährt nach Berlin

Zell
erstellt am 13.03.2018 um 17:59 Uhr
aktualisiert am 17.03.2018 um 03:34 Uhr | x gelesen
Zell (dap) An 23 Tischen ist um die Wette gekartelt worden beim Schafkopfturnier des CSU-Ortsverbandes Zell. Der Vorsitzende des CSU-Ortsverbandes Zell, Thomas Schneider, begrüßte somit 92 Schafkopffreunde.
Textgröße
Drucken
Zell: Albert Söllner fährt nach Berlin
Die Gewinner des Schafkopfturniers: CSU-Vorsitzender Thomas Schneider (von links), Erwin Hummel, Albert Söllner aus Breitenbrunn und Andreas Wittmann aus Arnbuch. - Foto: Porschert
Zell

Nach zwei Durchgängen mit je 32 Spielen stand Albert Söllner aus Breitenbrunn mit 123 Pluspunkten als Tagessieger fest.

Schneider bedankte sich beim Bundestagsabgeordneten Alois Karl, der mit einer Viertagesfahrt nach Berlin den Hauptpreis gestiftet hatte. Karl konnte aus terminlichen Gründen nicht teilnehmen. Nach Auswertung der beiden Durchgänge nahm Schneider die Siegerehrung vor. Er bedankte sich bei allen Teilnehmern für die faire Spielweise und bei allen Sponsoren für die großzügigen Spenden. Die acht Frauen, die beim Turnier mitgespielt haben, bekamen je ein Glas Bio-Bienenhonig aus einer örtlichen Imkerei.

Der Tagessieger Albert Söllner darf von 20. bis 23. November zum großen Schafkopffinale nach Berlin fahren. Dort wird er mit weiteren 39 Gewinnern um den großen Schafkopfpreis des Stimmkreises Neumarkt-Amberg spielen. Den zweiten Platz belegte Andreas Wittmann aus Arnbuch, der dafür 100 Euro bekam. Für den dritten Platz gab es 75 Euro, die an Erwin Hummel überreicht wurden. Mit null Punkten landete Roland Seitz aus Langenthonhausen eine Punktlandung für den Pechmeier. Er bekam neue CSU-Spielkarten und einen Kasten Bier.

Für die weiteren Teilnehmer gab es noch viele Sachpreise wie Einkaufsgutscheine, Werkzeuge und Honig. Jeder Teilnehmer erhielt außerdem eine deftige Brotzeit mit Bauernwürsten und Kraut.

Von Andreas Porschert
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!