Montag, 23. Juli 2018
Lade Login-Box.

Großes Interesse am Baugebiet

Wolfsbuch
erstellt am 10.01.2018 um 18:58 Uhr
aktualisiert am 14.01.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Wolfsbuch (pa) Ausführlich ist über das neue Baugebiet gesprochen worden. Die Erschließung wurde bereits durchgeführt. "Abgeschlossen sind auch Bewerbungsverfahren und Bepunktung", informierte der Rathauschef. Die Liste werde nun "von oben nach unten abgearbeitet". Durch das "freie Modell" konnte man laut dem Bürgermeister "den Bedürfnissen des Dorfes Rechnung tragen". Die Auflagen beinhalten einen Bauzwang innerhalb von vier Jahren und eine Selbstnutzungsverpflichtung von zehn Jahren. Für die Punktevergabe waren unter anderem die Ortsansässigkeit, der Arbeitsort in der Gemeinde, die familiäre Situation und ehrenamtliche Tätigkeiten zu berücksichtigen. Der Verkehrswert der Bauplätze liegt bei 70 Euro pro Quadratmeter, ohne Erschließung. "Ich kann zwar keine hundertprozentige Garantie geben, aber ich gehe davon aus, dass mit hoher Wahrscheinlichkeit alle Wolfsbucher Bewerber zum Zuge kommen", sagte Anetsberger.
Textgröße
Drucken

Ein Bürgerin fragte nach, welche Voraussetzungen für eine Ortsabrundung gegeben sein müssten. Dies sei grundsätzlich nur für Familienmitglieder in direktem Verwandtschaftsverhältnis möglich, so der Rathauschef. Bei Herausnahme von möglichen Baugrundstücken aus einer Ackerfläche müsse dies vorab städtebaulich beurteilt werden.

Von Anton Patzelt
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!