Mittwoch, 19. Dezember 2018
Lade Login-Box.

Luisa Schmidt ist heuer das Beilngrieser Christkind - Vorfreude auf das zweite Weihnachtsmarktwochenende

In himmlischer Mission

Beilngries
erstellt am 06.12.2018 um 10:42 Uhr
aktualisiert am 10.12.2018 um 03:34 Uhr | x gelesen
Beilngries (DK) Was gibt es Schöneres als einen Traum, der nach langem Warten in Erfüllung geht? Wer Luisa Schmidt aus Beilngries momentan diese Frage stellt, erhält wohl als Antwort: Nichts. Jahrelang hat sie darauf hingefiebert, das Beilngrieser Christkind sein zu dürfen. Jetzt ist es soweit, seit dem vergangenen Wochenende ist die 14-Jährige in himmlischer Mission unterwegs. Und sie freut sich bereits auf einen weiteren großen Auftritt an diesem Sonntag.
Textgröße
Drucken
Post ans Christkind: Luisa Schmidt bringt heuer die Beilngrieser Kinderaugen zum Strahlen. Gemeinsam mit ihrer Engelschar hat sie bereits am vergangenen Wochenende eine gute Figur als Christkind abgegeben. Und auch an diesem Wochenende ist sie noch einmal im Einsatz.
Post ans Christkind: Luisa Schmidt bringt heuer die Beilngrieser Kinderaugen zum Strahlen. Gemeinsam mit ihrer Engelschar hat sie bereits am vergangenen Wochenende eine gute Figur als Christkind abgegeben. Und auch an diesem Wochenende ist sie noch einmal im Einsatz.
Touristikbüro
Beilngries
Vom Engel zum Christkind, diese Entwicklung hat Luisa Schmidt genommen. Seit etlichen Jahren gehört die Beilngrieserin zur himmlischen Schar, die den Beilngrieser Kindern den Advent versüßt. Schon als junger Engel war es immer ihr Traum, einmal das Christkind sein zu dürfen. Sie passte genau auf, wie ihre Vorgängerinnen - im vergangenen Jahr Justine Herrmann, davor Gina Seitz - diese Aufgabe ausfüllten. Denn insgeheim war für Luisa damals schon klar: Irgendwann wird sie mit goldener Robe und Krönchen im Mittelpunkt des Beilngrieser Weihnachtsmarktes stehen.

Jetzt war es soweit, mit 14 Jahren konnte sie zum Christkind werden. Für Carolin Müller, die beim Beilngrieser Touristikbüro federführend für die Organisation des Weihnachtsmarktes zuständig ist, brachte das eine komfortable Situation mit sich: Sie musste gar nicht lange nach Interessenten für das Amt suchen, Luisa Schmidt stand schon bereit.

War sie denn recht aufgeregt, als sie am vergangenen Sonntag beim ersten Weihnachtsmarktwochenende ihre Premiere in Amt und Würden feiern durfte? "Natürlich ist ein bisschen Aufregung da, wenn man sich so lange auf etwas gefreut hat", berichtet Luisa. Allzu schlimm sei es aber nicht gewesen mit dem Lampenfieber, schließlich wusste sie schon, was auf sie zukommt. "Und es hat gut geklappt", stellt sie im Gespräch mit dem DONAUKURIER zufrieden fest.

Dementsprechend entspannt und gut gelaunt blickt sie nun auch dem zweiten Weihnachtsmarktwochenende entgegen, wenn sie erneut das Beilngrieser Christkind sein darf. Diese Vorfreude hat sie wohl mit vielen anderen Menschen aus der Region gemein. Denn es ist noch einmal einiges geboten am zweiten Weihnachtsmarktwochenende, wie aus dem Programm hervorgeht. Los geht es am Freitagnachmittag mit dem Besuch eines anderen himmlischen Gesellen. Der Nikolaus beehrt ab 16 Uhr die Kinder. Außerdem werden die Mädchen und Buben des Paulushofener Kindergartens St. Christophorus zur Eröffnung des Marktes auftreten. Neben den Weihnachtsmarktklassikern - Glühwein, Lebkuchen und Bratwurstsemmeln - geht es dann auch mit hochwertigen Programmpunkten weiter. Ab 17 Uhr treten die Jagdhornbläser des Jägervereins St. Hubertus auf. Von 19.30 bis 21.30 Uhr unterhält die Gruppe 4Fun. Ende des Marktes ist um 22 Uhr.

Gleiches gilt für den Weihnachtsmarktsamstag. Auch er ist von 16 bis 22 Uhr angesetzt. Danach wird noch zur "Afert-Weihnachtsmarkt-Party" eingeladen. Im Kaiserbeck treten Josef Schön & Friends zu einem Weihnachtsspecial auf, im Zentral macht DJ Andi Birk Musik. Davor soll es auf dem Weihnachtsmarkt stimmungsvoll zugehen. Von 16.30 bis 18 Uhr spielen die Kindinger Dorfmusikanten auf. Für den Vorabendgottesdienst (18 bis 19 Uhr) in der Stadtpfarrkirche wird das Unterhaltungsprogramm auf dem Kirchplatz unterbrochen, ehe Lost in a Bar ab 19.30 Uhr den Abend gestalten.

Der Weihnachtsmarkt-Ausklang am Sonntag geht von 13 bis 20 Uhr. Den musikalischen Auftakt macht die Original Altmühltaler Blaskapelle Beilngries. Sie ist in der Zeit von 14 bis 15.30 Uhr zu hören. Von 16 bis 17 Uhr findet das traditionelle vorweihnachtliche Singen und Musizieren in der Stadtpfarrkirche statt. Von 18 bis 20 Uhr spielen Geri and the Wagtails auf dem Markt. Und zwischendurch hat Luisa Schmidt als Christkind noch einmal einen großen Auftritt. Um 17.30 Uhr wird sie die Gewinner der Kripperlweg-Aktion ziehen - und mit ihrem himmlischen Besuch nicht nur den Kindern, sondern auch einigen Erwachsenen eine große vorweihnachtliche Freude bereiten.

Wenn es nach Luisa geht, muss das noch nicht ihr letzter Auftritt als Christkind sein. "Es macht mir viel Spaß. Ich könnte mir gut vorstellen, diese Aufgabe noch einige Jahre weiterzumachen."
Fabian Rieger
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!