Donnerstag, 13. Dezember 2018
Lade Login-Box.

Gesang, Verpflegung und Dekoratives: Für die Besucher ist wieder jede Menge geboten

Adventsstimmung am Badturm

Beilngries
erstellt am 07.12.2018 um 14:33 Uhr
aktualisiert am 13.12.2018 um 03:34 Uhr | x gelesen
Beilngries (DK) Klein, aber fein, stimmungsvoll, ein Geheimtipp, liebevoll vorbereitet, mit spannenden Einblicken in die Beilngrieser Geschichte, wunderbar romantisch und adventlich: Lobesworte für den zweiten von drei Abenden der Veranstaltungsreihe "Advent an den Türmen" gab es am Donnerstag wieder beeindruckend viele. Genauso wie Besucher.
Textgröße
Drucken
Romantische Stimmung beim ?Advent am Badturm?:  Der Männergesangverein Beilngries mit Georg Nuber am Akkordeon stimmte gemeinsam mit den Besuchern Weihnachtslieder an.
Romantische Stimmung beim "Advent am Badturm": Der Männergesangverein Beilngries mit Georg Nuber am Akkordeon stimmte gemeinsam mit den Besuchern Weihnachtslieder an.
Adam
Beilngries
Für den kleinen Adventsmarkt, der an wechselnden Türmen oder besonderen Orten in Beilngries stattfindet, organisiert von Margot Mirsberger und ihren Helfern, hat sich mittlerweile beinahe so etwas wie eine "Fangemeinde" entwickelt. "Du bist ja auch wieder da, ist toll, oder?", war jedenfalls mehrmals zu hören, als sich die Besucher begrüßten, sich den ersten Glühwein kauften, in ihre Würstlsemmel bissen oder ein Schmalzbrot probierten. Dafür, dass niemand frieren musste, sorgten holzbefeuerte Wärmeöfen, musikalisch unterhielt der Männergesangverein 1861 Beilngries unter der Leitung von Alois Vieracker.
Im Turm gab es selbst gestaltete Weihnachtskarten.
Im Turm gab es selbst gestaltete Weihnachtskarten.
Adam
Beilngries



Treffpunkt war dieses Mal der Badturm und fast alle Besucher nutzten die Gelegenheit, den Turm, der sich in Privatbesitz befindet und sonst nicht für die Öffentlichkeit zugänglich ist, zu besichtigen. Erika Röll hatte die Räume festlich geschmückt, Nischen und Treppenaufgänge, Möbel und Wände mit Kerzen, Tannenzweigen und anderer Adventsdekoration geschmackvoll gestaltet. Spannend fanden viele Besucher die gefalteten Bücher der Hirschbergerin, die gern Einblicke in diese Handwerkskunst gab und auch einige Informationen über den Badturm weitergeben konnte.
Erika Röll aus Hirschberg (links) hatte den Badturm stimmungs- und stilvoll dekoriert.
Erika Röll aus Hirschberg (links) hatte den Badturm stimmungs- und stilvoll dekoriert.
Adam
Beilngries



Im "Wohnzimmer" des Turms war eine Ausstellung mit schön gefertigten Grußkarten aufgebaut, bei der von Weihnachtsgrüßen über Geburtstags- bis hin zu Trauerkarten alles zu finden war. Mit viel Liebe zum Detail war im Badturm das Schlafzimmer hergerichtet, das nur über eine enge Stiege in das oberste Stockwerk zu erreichen war: Ein altes Holzbett stand dort, mit Waschschüssel und Wasserkrug daneben, und unter dem Bett lugte ein "Potschamperl" hervor, dessen Sinn manchem Kind von heute erst einmal näher erklärt werden musste.

Vor dem Turm waren die Brotzeit- und Getränkestände aufgebaut, ringsum versetzten Teelichter und Lichterketten das Gelände in stimmungsvolle Romantik. Wer wollte, konnte sich an einem Stand mit adventlicher Dekoration eindecken, vom kleinen Wollwichtel bis hin zu gefilzten Körbchen. An einem weiteren Stand gab es hausgemachten Sirup, Limonaden und Essenzen zu probieren. Der Männergesangverein gab nicht nur einige Ständchen zum besten, sondern verteilte auch Liedzettel. Und unter der Begleitung von Georg Nuber am Akkordeon sangen die Besucher gern beim "Süßer die Glocken nie klingen" oder "Kling Glöckchen " mit.

Den Abschluss findet der Advent an den Türmen kommenden Donnerstag, 13. Dezember, ab 17 Uhr mit der "Waldweihnacht im Wagnerbräu-Keller" (Schießkeller der Reservisten). Die romantische Einstimmung für die bevorstehenden Weihnachtstage am Waldrand gestaltet dann musikalisch die Gruppe Waldmüller & Waldmüller. Es gibt wieder Glühwein und andere Getränke, Würstl, selbst gebackene Küchel und andere Schmankerl.
Regine Adam
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!