Montag, 22. Oktober 2018
Lade Login-Box.

Petra Sippl aus Irfersdorf übernimmt die Leitung der Grundschule Hepberg

Wechsel auf dem Schulleiterposten

Eichstätt
erstellt am 14.06.2018 um 18:22 Uhr
aktualisiert am 18.06.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Eichstätt (smo) Gut ein Drittel der Rektorenposten an Grundschulen im Landkreis Eichstätt werden zum kommenden Schuljahr neu besetzt.
Textgröße
Drucken
 
Privat
Eichstätt
So auch in Hepberg, wo der bisherige Schulleiter Hans Bayerlein in den vorzeitigen Ruhestand tritt, und auch in Schelldorf. Die dortige Rektorin Gabriele Wieser wechselt - wie bereits berichtet - an die Grundschule nach Eitensheim. Nachfolgerin für Wieser wird die bisherige Konrektorin der Grund- und Mittelschule Pförring, Silke Kleve. Die Böhmfelder Konrektorin übernimmt die Leitung der Hepberger Schule.

SILKE KLEVE

Nach zwei Schuljahren verlässt Silke Kleve die Grund- und Mittelschule Pförring wieder, um sich der neuen Herausforderung als Schulleiterin von Schelldorf zu stellen. Seit ihrem Referendariat lebt die 47-jährige gebürtige Pegnitzerin nun in Ingolstadt und hat dort auch einen Großteil ihrer Lehrerlaufbahn verbracht, die sie mit dem Studium in Bayreuth eingeschlagen hatte. Als Lehramtsanwärterin war sie an der Grundschule Gerolfing und der Christoph-Kolumbus-Grundschule eingesetzt, hatte ein kurzes Gastspiel in München, bevor sie wieder an die Donau zurückkehrte. An der Gotthold-Ephraim-Lessing, wo sie neun Jahre lang arbeitete, "konnte ich viele Erfahrungen im gebundenen Ganztag und im Bereich Inklusion sammeln", berichtet sie. Dort hat sie auch die Theatergruppe geleitet und in Kooperation mit Nachbarschulen Musicals organisiert. "Auch wenn die Schulen, die ich in meiner Laufbahn kennenlernen durfte sehr unterschiedlich waren, bleibt doch immer eines gleich: Im Mittelpunkt steht das Kind", gibt die künftige Rektorin zu Protokoll. Ihr gehe es darum, "Kinder dafür zu rüsten, in einer immer komplexer werdenden Welt zu bestehen, ohne dabei zwischenmenschliche Werte zu vernachlässigen".
 
Sippl, Petra, Beilngries
Eichstätt



PETRA SIPPL

Sie kennt ihre künftige Wirkungsstätte schon aus einem fast einjährigen Einsatz als Mobile Reserve: Petra Sippl (41). Sie verlässt zum kommenden Schuljahr die Grundschule Böhmfeld/Hitzhofen, wo sie derzeit die kommissarische Schulleitung innehat, und übernimmt die Leitung der Grundschule Hepberg. Nach ihrem Abitur am Willibald-Gymnasium und dem Studium an der Katholischen Universität verbrachte die zweifache Mutter ihre Referendariatszeit an der Grund- und Mittelschule Pförring. Nach einem Einsatz in Rosenheim kehrte sie in den Heimatlandkreis zurück, wo sie in einem Beilngrieser Ortsteil wohnt. "Ich merke, dass mir das Feld ,Schulleitung' mit all seinen Facetten sehr viel Spaß macht", sagt Sippl. Deswegen habe sie sich auch bewusst für die Rektorenstelle in Hepberg beworben, auf die Herausforderung freue sie sich, nach eigener Aussage nicht zuletzt, weil das Leitbild der Schule gut zu ihrem Verständnis vom gemeinsamem Lernen und Lehren passe. "Die von meinem Vorgänger Herrn Bayerlein vermittelten Werte wie Hilfsbereitschaft, Respekt und Toleranz sowie der verantwortungsbewusste Umgang mit der Natur stehen sicherlich auch auf meiner Agenda und werden fortgeführt", so die künftige Schulleiterin.

Fotos: privat

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!