Mittwoch, 19. Dezember 2018
Lade Login-Box.

14 Mannschaften aus der Region beteiligen sich an Volleyballturnier der Kolpingfamilie Dietfurt

Wanderpokal erneut ausgespielt

Dietfurt
erstellt am 11.10.2018 um 18:38 Uhr
aktualisiert am 15.10.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Dietfurt (grb) Auch heuer hat die Kolpingfamilie Dietfurt wieder ein Volleyballturnier organisiert. Ursprünglich waren 18 Mannschaften gemeldet, doch wegen Erkrankung und Terminüberschneidung sagten vier Gruppen kurzfristig ab. Die Veranstaltung wurde dank der guten Organisation wieder ein Erfolg.
Textgröße
Drucken
Es waren spannende und auch unterhaltsame Begegnungen, mitunter kam auch Hektik auf. Jede Mannschaft wollte möglichst gut abschneiden, um wenigstens einmal den begehrten Wanderpokal in Empfang nehmen zu dürfen. Hier handelt es sich um eine Sonderanfertigung, wie man sie nirgends kaufen kann. Die Trophäe, ein handwerkliches Kunstwerk aus verschiedenen Edelmetallen und Steinen, haben 2004 einige Dietfurter Kolpingsöhne hergestellt.

Fairness und Kameradschaft zeigte sich bei allen Spielen. Am Abend erfolgte durch das Leiterteam der gastgebenden Kolpingfamilie - Simone Kuffer, Lukas Schels und Nikolaus Landa - die Siegerehrung. Ihnen assistierte Siebentäler-Königin Bianca Staudigl. Kuffer dankte den Mannschaften die angetreten waren. Er bezeichnete sie als Basis des Turniers, denn ohne sie wäre jede Vorbereitung umsonst gewesen. Dankesworte hatte sie auch für die Schiedsrichter, die Organisatoren Martin Hengl und Martin Kuffer sowie Spielleiter Andreas Köhler. Ebenso dankte Simone Kuffer dem Team der Rot-Kreuz-Gruppe Dietfurt für den Bereitschaftsdienst und der Mannschaft der Kolping-Küche, welche die Sportler und deren Fans ganztägig verköstigte. Nicht zuletzt galt der Dank der Stadt Dietfurt für die Überlassung der Sieben-Täler-Halle.

Folgende Platzierungen kamen zustande: 1. Jump & Run Zandt/Denkendorf, 2. Volleyballer Irfersdorf, 3. Kolping Velburg, 4. Kolping Dietfurt Theatergruppe, 5. YoloSwager Dürn, 6. Kolping Dietfurt, 7. Turner Beilngries, 8. Kolping Beilngries, 9. United Beilngries, 10. New Era Dürn, 11. Hobbits Dietfurt, 12. Kolping Töging, 13. Kolping Woffenbach, 14 Gruppe ZGVD Dürn. Alle Teams erhielten je eine Urkunde und eine Flasche Sekt. Zudem gab es für das beste Team den von Anton Bachhuber gestifteten Wanderpokal, der in diesem Jahr zum 15. Mal ausgespielt wurde.

Die Kolpingfamilie Dietfurt lud abschließend alle Anwesenden zur Teilnahme an ihrer 150-Jahr-Feier ein, die im Juli kommenden Jahres drei Tage lang gefeiert wird. Das Fest beginnt am Freitag, 19. Juli, unter dem Motto "Summer Break Party" mit einen Rockabend im Festzelt mit drei DJ's. Am Samstag, 20. Juli, steigt eine Partynacht mit einer Spitzenband. Am Sonntag, 21. Juli, wird dann im Zelt ein Festgottesdienst gefeiert. Dazu werden unter anderem Kolping-Generalpräses Monsignore Ottmar Dillenburg und Staatsminister Albert Füracker (CSU) als Schirmherr des Kolping-Jubiläums nach Dietfurt kommen. Nachmittags gibt es ein Programm, unter anderem für die Kinder.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!