Samstag, 17. November 2018
Lade Login-Box.

Zum Abschluss werden noch einmal wertvolle Preise ausgeschüttet - Eine Familie aus Breitenhill profitiert doppelt

Mutter und Sohn im Glück vereint

Beilngries
erstellt am 10.09.2018 um 18:49 Uhr
aktualisiert am 14.09.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Beilngries (nur) Mit der zweiten Verlosung von insgesamt zehn Preisen im Gesamtwert von mehr als 3000 Euro ist das Volksfest in Beilngries am Sonntagabend zu Ende gegangen.
Textgröße
Drucken
Glückspilz: Michael Götzenberger aus Wolfsbuch (Mitte) hat bei der abschließenden Verlosung am Sonntagabend ein Fahrrad gewonnen. Wiesnkönigin Viktoria Schmidt und Ziehungsleiter Alois Vieracker freuten sich mit ihm.
Glückspilz: Michael Götzenberger aus Wolfsbuch (Mitte) hat bei der abschließenden Verlosung am Sonntagabend ein Fahrrad gewonnen. Wiesnkönigin Viktoria Schmidt und Ziehungsleiter Alois Vieracker freuten sich mit ihm.
Nusko
Beilngries
Dabei gab es sechs Gewinner aus der Großgemeinde. Zwei Glückspilze stammten aus der Gemeinde Altmannstein und je einer aus den Bereichen Kinding sowie Titting. Die beiden Hauptpreise, je ein Fahrrad im Wert von 500 Euro, gingen an Michael Götzenberger aus Wolfsbuch und Gertraud Bauer aus dem Tittinger Ortsteil Altdorf.

Glücksfee war erneut Wiesnkönigin Viktoria Schmidt und als Ziehungsleiter stand Alois Vieracker auf der Bühne. Nach dem enormen Andrang von Besuchern am späten Nachmittag waren die Reihen unter dem Zeltdach bereits deutlich gelichtet, als sich die Lostrommel zum ersten Mal drehte. Die verbliebenen Besucher hatten ihre Prämienscheine auf den Tischen ausgelegt, um ja keinen möglichen Gewinne zu verpassen. Dies geschah lediglich zweimal. Ein Preis war erst im zweiten Anlauf an die Frau gebracht und Gertraud Bauer hatte besonderes Glück, weil gleich drei Ziehungen erforderlich waren, bis sie als Gewinnerin des Fahrrads feststand. Dieses Mal gab es zwei Hauptgewinne im Wert von jeweils 500 Euro. Die übrigen erneut in Paketen gebündelten Preise hatten überwiegend einen etwas geringeren Wert als bei der ersten Ziehung am Montag.

Gleich zu Beginn der Aktion gab es eine Besonderheit. Nachdem sich Evelin Bergmoser aus Breitenhill als erste Gewinnerin des Abends insgesamt sieben Gutscheine im Gesamtwert von gut 280 Euro auf der Bühne abgeholt hatte, staunte nicht nur Ziehungsleiter Vieracker. Der ebenfalls schnell gefundene Besitzer des zweiten Gewinnloses war nämlich Fabian, der Sohn von Evelin Bergmoser. Er kann zusammen mit sieben weiteren Personen kostenlos eine Maß Bier und eine Brotzeit beim Tittinger Kellerfest im kommenden Jahr genießen. Sein Gewinnpaket im Gesamtwert von rund 290 Euro beinhaltet auch vier weitere Gutscheine. Einer bietet dem jungen Mann die Möglichkeit, sich einer professionellen Zahnreinigung zu unterziehen. Ebenfalls eine besondere Konstellation ergab sich nach der erforderlichen zweiten Ziehung eines weiteren Prämienscheins. Mit dessen Nummer eilte Veronika Beckenbauer aus Kottingwörth, die Nachbarin von Wiesnkönigin Viktoria Schmidt, auf die Bühne. Sie dürfte die Glücksfee wohl einladen, wenn das im Gewinn enthaltene Fass mit 30 Litern Bier angezapft wird. Außerdem nahm Beckenbauer fünf Gutscheine im Gesamtwert von gut 220 Euro mit nach Hause. Für Siegfried Herrmann aus Beilngries hatte sich das Warten auf die zweite Verlosung nicht minder gelohnt. Für ihn gab es fünf Gutscheine, deren Wert sich auf insgesamt 260 Euro beläuft. Zwei Teile mehr umfasst ein Paket an Preisen im Wert von 270 Euro, für das Alfred Karch aus Haunstetten die passende Losnummer vorweisen konnte. Zu ihnen gehört auch ein Sonntagsbrunch für zwei Personen auf einem Personenschiff. Dabei sollte der Gewinner viel fotografieren, denn er besitzt ab Sonntag einen digitalen Fotorahmen.

An Helmut Lindner aus Paulushofen gingen vier Gutscheine im Gegenwert von zusammen 220 Euro. Vier Freikarten für Schifffahrten sowie Gutscheine für professionelle Zahnreinigung und eine Cremetorte gehören zu den insgesamt sechs Bestandteilen des Gewinns von Florian Gruber aus Beilngries. Der Wert beläuft sich auf rund 250 Euro. Grund zur Freude hatte am letzten Tag des Volksfestes auch Matthias Merkl aus Beilngries. Er kann unter anderem sich oder seine Familie in einem Fotostudio porträtieren lassen sowie kostenlos bouldern. Die fünf Einzelpreise ergeben einen Betrag von rund 220 Euro.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!