Mittwoch, 23. Mai 2018
Lade Login-Box.

Alcmona plant nach dem Drum Circle ein Konzert mit der Band Texazz

Trommler im Erlebnisdorf

Dietfurt
erstellt am 16.05.2018 um 17:33 Uhr
aktualisiert am 20.05.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Dietfurt (gtz) Zu einem Drum Circle haben sich vor Kurzem viele Interessierte im prähistorischen Erlebnisdorf Alcmona bei Dietfurt getroffen.
Textgröße
Drucken
Die Rhythmen kamen von Perkussionist Charly Böck, dem alle auf ihren Trommeln folgten.
Die Rhythmen kamen von Perkussionist Charly Böck, dem alle auf ihren Trommeln folgten.
Foto: Götz
Dietfurt
Die Trommler, die sich dem Drum Circle angeschlossen hatten, mussten allerdings dem Regen weichen und sich mit ihren Instrumenten ins Langhaus zurückziehen.

Charly Böck stellte als souveräner Perkussionist auf einer großen Kuhschelle die Takte vor, die von allen übernommen wurden auf Djembe, Kajon oder weiterem Schlagwerk. Vielfältig klangen die Rhythmen durch das Langhaus, in dem sich auch einige Trommler im Takt bewegten. Selbst der kleine Lenny ließ sich von der Musik anstecken und seine Hände und Beine machten eifrig mit beim Trommeln und Tanzen. Zwei Stunden lang wurde getrommelt, was in den Fingern ganz schön zu spüren war.

Am Samstag, 9. Juni, ist ein weiteres Konzert geplant. Um 20 Uhr beginnt auf dem Gelände von Alcmona Dietfurt ein Konzert mit der Band Texazz. Die Formation steht für rauen Texas-Blues-Rock und erinnert an die legendäre und unsterbliche Musik von ZZ-Top. Vier Gitarristen, ein Bassist und ein Schlagzeuger haben sich zusammengefunden, um dieser Truppe musikalisch Tribut zu zollen, ganz ohne Trenchcoat und wallende Vollbärte. Die sechs passionierten Musiker sind alle Mitglieder beliebter und erfolgreicher Neumarkter Formationen.

Eintrittskarten für zwölf Euro gibt es unter Telefon (08464) 1848 beim Alcmona-Vorsitzenden Horst Meier, in der Breitenbrunner Straße 6 in Dietfurt oder unter E-Mail an info@alcmona. de.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!