Mittwoch, 17. Oktober 2018
Lade Login-Box.

Die Stimmungsnester im Überblick: Wo kann man als Zuschauer besonders viel Spaß haben?

Kanal, Kreisverkehr und Kirchplatz

Beilngries
erstellt am 10.08.2018 um 17:51 Uhr
aktualisiert am 15.08.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Beilngries (rgf) Triathlon-Party vor dem eigenen Haus wie in der Gartenstraße ist die eine Möglichkeit. Die andere besteht darin, sich an einem der Orte einzufinden, an denen während der Wettbewerbe besonders viel los ist. Für jede der drei Disziplinen haben sich sogenannte "Stimmungsnester" herauskristallisiert. Unsere Zeitung gibt zwei Wochen vor dem großen Wettbewerb Tipps, wie man einen schönen Triathlontag in Beilngries verbringen kann.
Textgröße
Drucken
Partystimmung an der Strecke ist das Beste,was Ausdauersportlern passieren kann. Ob beim Schwimmen, Laufen oder Radeln ? überall gibt es beim Bühler Beilngries Triathlon gute Plätze, von denen aus man die Sportler anfeuern kann.
Partystimmung an der Strecke ist das Beste,was Ausdauersportlern passieren kann. Ob beim Schwimmen, Laufen oder Radeln - überall gibt es beim Bühler Beilngries Triathlon gute Plätze, von denen aus man die Sportler anfeuern kann.
Fotos: F. Rieger (Archiv)
Beilngries
Zunächst geht es für die Sportler ins Wasser. Startschuss für den Bühler Beilngries Triathlon ist an der Steintreppe beim Hafenrestaurant. Guten Blick auf den Main-Donau-Kanal haben die Zuschauer von der Bundesstraßen-Brücke aus sowie von der Grünfläche nahe des Steindenkmals bei den Parkplätzen am Kanalhafen. In der Nähe kann auch der Wechsel auf das Fahrrad beobachtet werden.

Wer anschließend besonders viel vom Radeln - der mit Abstand rasantesten Disziplin beim Triathlon - mitbekommen möchte, sollte sich beim Kreisel an der Ringstraße einfinden. Dort herrschte in den vergangenen beiden Jahren sehr gute Stimmung. Allerdings zeigten die beiden bisherigen Triathlon-Auflagen auch, dass beim Kreisel Vorsicht geboten ist - sowohl von den Sportlern als auch von den Zuschauern. So manch einer überquerte in den Vorjahren allzu sorglos die Straße, während sich Radfahrer mit einem Mordstempo näherten. Zum Wohle aller sollten die Fans heuer etwas Vorsicht walten lassen - dann dürfte einem aufregenden Sporterlebnis rund um den Kreisel nichts im Wege stehen. Nicht ganz so zahlreich, aber sicher auch recht sportbegeistert dürfte das Publikum wieder in Badanhausen und Pfraundorf sein. Die beiden Kindinger Orte werden erneut mit dem Rad angesteuert.

 
Fotos: F. Rieger (Archiv)
Beilngries
Ihren Höhepunkt erreichen die Emotionen dann beim Beilngrieser Kirchplatz. Die Änderung des Vorjahres, den Zielbereich dorthin zu verlegen, entpuppte sich als äußerst kluge Entscheidung. Es war jede Menge los und die Sportler konnten sich von einem gut aufgelegten Publikum entweder auf eine weitere Laufrunde schicken oder ins Ziel tragen lassen. Das dürfte heuer genauso sein, sodass der Stadtkern am 25. August auf jeden Fall ein guter Standort für Sportfreunde sein dürfte.

Und wer nach so viel Sport dann noch Lust auf Feiern hat, ist in der Altstadt ebenfalls gut aufgehoben. Im Anschluss an die Siegerehrung (etwa 19 Uhr) steigt eine Sommerparty mit Kulinarik, Livemusik und Akrobatik.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!