Freitag, 22. Juni 2018
Lade Login-Box.

Karstgruppe Mühlbach eröffnet an diesem Samstag eine Dauerausstellung in der Obermühle

Bleibende Einblicke in die Unterwelt

Mühlbach
erstellt am 15.09.2017 um 19:07 Uhr
aktualisiert am 18.09.2017 um 03:33 Uhr | x gelesen
Mühlbach (uke) Im Steinstadel der historischen Obermühle wird an diesem Samstag eine Ausstellung über die Arbeit der Höhlenforscher eröffnet. In zwei Gewölberäumen geben die Forscher künftig einen Einblick in die Ergebnisse ihrer Erkundungen der Mühlbachquellhöhle und präsentieren erste wissenschaftliche Erkenntnisse aus der größten wasseraktiven Höhle der Fränkischen Alb.
Textgröße
Drucken

Die Dauerausstellung zum Thema "Stein.Wasser.Höhle" wird um 15 Uhr eröffnet. Außerdem ist dort ganzjährig eine weitere Ausstellung zu besichtigen. Sie beschreibt die einmalige Hauslandschaft der Jurahäuser der Altmühlregion, die Geschichte der Obermühle und ihre Instandsetzung.

Vor zwölf Jahren hatte Eva Martiny, die Vorsitzende des Jurahausvereins, den stark baufälligen Gebäudekomplex in Mühlbach gekauft und ihn über Jahre hinweg umfassend renoviert.

Der Steinstadel ist täglich von 9 bis 17 Uhr zur Besichtigung geöffnet. Der Eintritt kostet für Erwachsene drei Euro und für Kinder ab sechs Jahre, Schüler und Studenten einen Euro.

Einmal im Jahr lassen die Höhlenforscher der Karstgruppe die Öffentlichkeit bei einer Multimediaschau teilhaben an den aktuellen Forschungsergebnissen. Dieser Vortrag mit 3-D-Bildern findet heuer am Samstag, 21. Oktober, statt. Beginn ist um 20 Uhr in der Kaminkehrerschule in Mühlbach, der Eintritt kostet sieben Euro, für Kinder vier Euro.

Von Ursula Kirschner
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!