Mittwoch, 26. September 2018
Lade Login-Box.

 

Gründungsversammlung am 11. September 2013

erstellt am 16.09.2018 um 18:19 Uhr
aktualisiert am 20.09.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Es war der 17. Juli 2012, als der erste Aufruf zur Gründung einer Nachbarschaftshilfe erfolgte.
Textgröße
Drucken
Dieser Aufruf wurde auf Anfrage von Konrad Linge von der damaligen Bürgermeisterin Brigitte Frauenknecht an die Beilngrieser Bürger gerichtet, um ein Projekt im Bereich des bürgerlichen Engagements ins Leben zu rufen. Am 11. September 2013 war es schließlich soweit und am Abend fand die Gründungsversammlung der NHB statt. Als Gründungsmitglieder ließen sich Leonhard Beitler, Angela Hanemann, Willy Hanemann, Regina Hartig-Drelse, Yasmin Hudalla, Konrad Linge, Helmut Schloderer, Karl-Heinz Schlosser und Manfred Thoma eintragen. Das Führungsteam der NHB setzte sich zusammen aus dem Leiter Willy Hanemann, seinem Stellvertreter Konrad Linge sowie der Schriftführerin und Kassenverwalterin Regina Hartig-Drelse.

Zum Aufbau erhielt die NHB die beantragte Förderung vom Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und soziales in Höhe von 10000 Euro. Damit wurden PC und Drucker für Verwaltungstätigkeiten angeschafft sowie Flyer, Plakate und Visitenkarten gedruckt, Telefon- und Internetanschlüsse in die Wege geleitet und die Arbeitsfähigkeit für die ersten zwei Jahre gewährleistet. Das Leitungsteam nahm an einer Weiterbildung des Bayerischen Staatsministeriums teil, um sich Tipps für den weiteren Aufbau einer Nachbarschaftshilfe zu holen und sich in der weiteren Region zu vernetzen. Ende 2013 hatte sich die NHB bereits etabliert und es engagierten sich 23 Mitarbeiter.

Schon im Gründungsjahr wurden 63 Aufträge erledigt und dabei 762 Kilometer zurückgelegt. Dabei standen kleine handwerkliche Tätigkeiten und begleitende Arztfahrten im Vordergrund. Im Seniorenzentrum freute man sich über die Gründung eines "Männerstammtisches" und durch die NHB wurde zudem ein Vorlesenachmittag im Seniorenzentrum, der einmal pro Monat stattfindet, ins Leben gerufen.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!