Montag, 22. Oktober 2018
Lade Login-Box.

 

Erst ein Solarpark im Gemeindegebiet

Breitenbrunn
erstellt am 16.05.2018 um 18:05 Uhr
aktualisiert am 19.05.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Breitenbrunn (swp) Im Markt Breitenbrunn ist in der zweiten Hälfte des vergangenen Jahrzehnts die erste und bis zum heutigen Tag auch letzte Freiflächen-Fotovoltaikanlage auf Gemeindegebiet gebaut worden.
Textgröße
Drucken
Die Anlage beim Ortsteil Rasch wurde auf einem 4,5 Hektar großen, nach Süden ausgerichteten Gelände errichtet und ist von einer Hecke umgeben. Mit einer Stromleistung von 1,3 bis 1,4 Megawatt gehörte der Solarpark Rasch damals nicht gerade zu den kleineren Anlagen.

Heute erreichen Solarparks aufgrund des technischen Fortschritts sowie aus wirtschaftlichen Gründen jedoch ganz andere Dimensionen. Die Photovoltaikanlage gegenüber des Weilers Rofen beschäftigte bereits im März 2017 auch den Marktrat in Breitenbrunn, weil erwartet wurde, dass sie sich auch auf das Gemeindegebiet des Marktes ausdehnen wird. Es wurde seinerzeit beschlossen, mit der Aufstellung eines Bebauungsplanes abzuwarten, bis sich die Planungen konkretisieren. Zwischenzeitlich ist es aber so, dass Breitenbrunner Flächen nicht in Anspruch genommen werden. Manuel Zeller Bosse von der Firma Enerpac bestätigte dies auf Nachfrage ausdrücklich. Dennoch wird der Markt im Rahmen der Beteiligung der Träger öffentlicher Belange zu dem Vorhaben gehört werden. Dazu sagte Bürgermeister Johann Lanzhammer (Freie Wähler): "Bevor wir das Thema im Marktrat behandeln und eine Stellungnahme abgeben, werden wir sicherlich mit den Bewohnern des Weilers Rofen die Thematik besprechen. "
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!