Dienstag, 22. Mai 2018
Lade Login-Box.

Adventfeier des Obst- und Gartenbauvereins

Besinnlich und unterhaltsam

Dietfurt
erstellt am 07.12.2017 um 19:04 Uhr
aktualisiert am 11.12.2017 um 03:33 Uhr | x gelesen
Dietfurt (grb) Stimmungsvoll und mit einem ausgewogenen Programm hat der Obst- und Gartenbauverein Dietfurt seine Adventfeier gestaltet. Armin Reinsch stimmte an der Orgel auf die kommenden Wochen ein. Der Vorsitzende Alfred Haselbauer freute sich, dass trotz des schlechten Wetters doch so viele zur Feier gekommen waren.
Textgröße
Drucken
Dietfurt: Besinnlich und unterhaltsam
Als Adventsbläser trugen Alfred Haselbauer und Josef Mehringer (links) zum Rahmenprogramm bei. - Foto: Grammetbauer
Dietfurt

Er begrüßte dazu auch den früheren langjährigen Bürgermeister Alois Hengl, die Vereinswirtin Barbara Wende und Seniorchefin Barbara Asner, die dem Verein seit Jahrzehnten eine harmonische Bleibe gibt.

Vorweg dankte er den vielen Akteuren, die zur Gestaltung des Abends beitrugen. Anna König war aus Ingolstadt angereist, um mit den Dietfurtern zu musizieren. Sie ist mit ihrer Harfe längst ein fester Bestandteil der Adventfeier. So konnte nun das Programm nach dem Lied "Macht hoch die Tür" beginnen. Es musizierten die Adventbläser Alfred Haselbauer und Josef Mehringer und Anna König, die auch einige Stücke zusammen mit Bernhard Grünbeck (Mundharmonika) spielte. Geschichtenerzähler waren Anton Bachhuber, Uschi Schmid, Adolf Mittermeier und Rosi Schneider.

Die gemeinsam gesungenen Lieder begleitete Armin Reinsch an der Orgel. Der Solo-Gesang von Karl Mayerhöfer war wieder ein Höhepunkt des Abends.

Zum Schluss dankte Haselbauer allen Akteuren und ehrte Adolf Mittermeier, der nun seit zehn Jahren als Gerätewart die vereinseigenen Gartengeräte und Maschinen betreut, wartet, ausleiht und für die Rückgabe sorgt und dies alles ehrenamtlich. Der Vorsitzende überreichte ihm zum Dank ein Präsent.

Von Grb
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!