Dienstag, 19. Juni 2018
Lade Login-Box.

Schülerjahrgang 1937 feiert ein Wiedersehen

Dietfurt
erstellt am 12.10.2017 um 19:13 Uhr
aktualisiert am 16.10.2017 um 03:33 Uhr | x gelesen
Dietfurt (grb) 17 Schülerinnen und Schüler des Geburtsjahrganges 1937 sind vor Kurzem in Dietfurt zu einem Klassentreffen zusammengekommen. Die Einschulung der heute 80-Jährigen erfolgte im Jahr 1943, mitten im Zweiten Weltkrieg.
Textgröße
Drucken

Nach Kriegsende erhöhte sich die Zahl der Schüler durch die Heimatvertriebenen enorm. Noch heute erinnern sie sich daran, dass damals 65 Kinder in einer Klasse unterrichtet wurden.

26 der ehemaligen Mitschüler sind bereits gestorben. Ein Teil konnte krankheitshalber nicht zum Klassentreffen kommen. Um 11 Uhr trafen sich die Ehemaligen in einer Dietfurter Gaststätte, am Nachmittag hielt Heimatpfleger Franz Kerschensteiner für sie im Kulturhaus den Lichtbildervortrag "eine Stadt verändert ihr Gesicht".

Nach der Kaffeerunde in einem Dietfurter Café und einem Stadtrundgang, bei dem auch der Friedhof besucht wurde, trafen sich alle zur Abendmesse in der Stadtpfarrkirche. Danach war gemütliches Beisammensein. Mit einem Besuch der Wallfahrtskirche in Griesstetten klang am zweiten Tag der Besuch aus.

Von Grb
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!