Samstag, 21. Juli 2018
Lade Login-Box.

Fünfte Jahreszeit startet in die heiße Phase 90 Jahre Chinesenfasching im Mittelpunkt

Vom KAB-Ball bis zum Kehraus

Dietfurt
erstellt am 11.01.2018 um 19:03 Uhr
aktualisiert am 15.01.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Dietfurt (khr) Die Dietfurter brauchen in diesem Jahr viel Kondition. Kaum ist Silvester vorbei, gilt es, sich mit großem Elan in die fünfte Jahreszeit zu stürzen. Die fällt heuer sehr kurz aus. Fiel der Aschermittwoch im vergangenen Jahr auf den 1. März, so ist in diesem Jahr schon am 14. Februar Schluss.
Textgröße
Drucken
Dietfurt: Vom KAB-Ball bis zum Kehraus
Foto: Andreas Müller
Dietfurt

Richtig in die Vollen geht es mit dem Faschingsball der Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB). Er steigt unter dem vielversprechenden Motto "It's swing time" am Samstag, 20. Januar, um 20 Uhr im Gasthaus zur Post in Dietfurt. Geplant sind Auftritte der KAB-Tanzgruppe sowie der Kaisergarde. Die Liveband Spectrum sorgt für Spitzenunterhaltung. Die Töginger Faschingsfans starten am selben Tag in den Fasching: Der Schützenverein Karlsfelsen veranstaltet im Schloss den traditionellen Schützenball. Und am Vortag steigt dort der Ball des Frauenkreises Töging.

Ohne große Verschnaufpause geht es am Montag, 22. Januar, mit dem Pfeiferjahrtag in Töging weiter. Da nehmen vor allem die vielen Kinder und Jugendlichen vor den bunten, schreienden Schecken aus lauter Respekt vor deren grusligen Masken und knallenden Geißeln, mit denen sie den einen oder anderen durchs Dorf jagen und mit Ruß beschmieren, Reißaus. Nach diesem Höllenspaß geht der Faschingskelch auch an den Mühlbacher Frauen nicht vorüber. Sie feiern am 24. Januar ausgiebig beim Mühlbacher Weiberball im Landgasthof zum Wolfsberg. Auf die Eutenhofener wartet am 27. Januar der Ball der Vereine mit der Band Sturschädl im Gasthaus Ferstl/Mayr.

Stimmung erwartet die Besucher auch beim Faschingsball der Kolpingfamilie Töging mit vielen Einlagen und Überraschungen im Schloss in Töging. Ebenfalls am 27. Januar laufen die Dietfurter Faschingsnarren beim Kolpingball der Kolpingfamilie Dietfurt um 20 Uhr im Gasthaus Zum Bräu-Toni mit vielen Einlagen unter anderem der Garden, mit musikalischen Darbietungen, witzigen Sketchen und Spielen und mit einigen Überraschungen, rund. Es spielt die Band Take Five.

Auch die Kinder kommen in der fünften Jahreszeit nicht zu kurz, wenn sie es unter dem Motto "Auch kleine Leute haben am Fasching große Freude" beim KAB-Kinderfasching am 28. Januar im Dietfurter Pfarrheim ab 14 Uhr wieder ausgiebig krachen lassen.

Der Diplomatische Corps geht es dabei nicht wesentlich ruhiger an. Traditionell am Donnerstag vor dem Unsinnigen bleibt im Gasthaus Bräu-Toni die Männerwelt eine Nacht lang ganz unter sich und feiert mit Büttenreden und guter Laune. Die Kolpingfamilie Dietfurt veranstaltet einen Pfarrjugendfasching für alle faschingsbegeisterten Jugendlichen von der 4. bis zur 8. Klasse am 3. Februar ab 15 Uhr. Die Töginger lassen es dann am Abend des gleichen Tages beim Sportlerball des SV Töging im Sportheim richtig krachen. Ein weiterer Höhepunkt im Reigen der Faschingsbälle stellt schließlich der TSV-Ball in der Sieben-Täler-Halle dar. Beim größten Faschingsball in der Region, ebenso am 3. Februar, amüsieren sich die Besucher garantiert bei den vielen Auftritten, Einlagen und bei bunter Partymusik der Stimmungsband Rötzlöffel.

Der Unsinnige Donnerstag, der Staatsfeiertag in Bayrisch-China, fällt heuer bereits auf den 8. Februar. Es wird heuer mächtig gefeiert: 90 Jahre Chinesenfasching! Schon um 10 Uhr können sich Besucher und Einheimische bei der Stadtführung zum Chinesenfasching auf den großen Tag einstimmen. Um 13.61 Uhr beginnt dann der ellenlange Umzug mit den prächtigen Maschkerer-Gruppen. Unter dem Motto: "90 Jahre Bayrisch-China. Alles feiert - alles ist prima!" feiert seine Kaiserliche Hoheit Fu-Gao-Di samt Gefolge, mit all seinen Untertanen und Maschkerern des Umzugs und den Abertausenden von Zuschauern aus nah und fern das große Jubiläum. Gefeiert wird in allen Gassen, Straßen und in allen Gaststätten bis zum frühen Morgen.

Wenn die Dietfurter dann erst einmal eine kleine Auszeit brauchen, erwacht das benachbarte Kasareich Töging am Faschingssonntag und feiert den Fasching mit großem Umzug durch den Ort um 14 Uhr und anschließendem Faschingstreiben in den Töginger Wirtschaften. Noch einmal sind die Kinder an der Reihe, bei Kinderfaschingsveranstaltungen am Faschingsdienstag in Dietfurt und Töging. Mit großem Trara wird am Faschingsdienstag, 13. Februar, der Faschingskehraus in allen Dietfurter Gaststätten zelebriert. Um 23.30 Uhr versammeln sich die Faschingsnarren auf der Scheippl-Brücke, um Prinz Karneval das letzte Geleit zu geben, bevor dieser pünktlich um Mitternacht vor dem Rathaus beim Chinesenbrunnen beerdigt wird. Bis zu seinem Wiedererwachen am 11. November hören die Besucher die Chinesenhymne zum letzten Mal.

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!