Samstag, 21. Juli 2018
Lade Login-Box.

Freunde des Modellsports ziehen Bilanz Vorstand bleibt weitgehend im Amt

30-jähriges Bestehen groß gefeiert

Dietfurt
erstellt am 12.01.2018 um 19:09 Uhr
aktualisiert am 17.01.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Dietfurt (grb) Der Modellsportclub (MSC) Breitenbrunn hat im vergangenen Jahr sein 30-jähriges Bestehen gefeiert. Dies war für den Verein ein besonderes Ereignis, vor allem auch deshalb, weil Robert Böhm und Martin Hubmer seit Gründung den Vorsitz haben.
Textgröße
Drucken
Dietfurt: 30-jähriges Bestehen groß gefeiert
Das Führungsteam des Motorsportclubs ist weitgehend im Amt bestätigt worden. Neuer Kassier ist Dietmar Bartsch. - Foto: Bachhuber
Dietfurt

Bei der Jahresversammlung wurden sie erneut in ihren Ämtern bestätigt.

Die Mitglieder des MSC, deren Hobby die Modellflugzeuge sind, kommen überwiegend aus der Großgemeinde Dietfurt. Zu Beginn teilte der Vorsitzende mit, dass er das Amt gerne abgeben würde und er hoffe, dass sich ein Nachfolger finden werde. Breiten Raum nahm im Jahresrückblick von Schriftführer Andy Freihardt und Robert Böhm die Jubiläumsfeier ein. Diese fand im Rahmen eines Pilotentreffens auf dem Flugplatz in der Nähe von Dürn statt und zog befreundete Vereine und auch andere Interessierte aus einem weiten Umkreis an.

Um dem Fest einen guten Verlauf zu gewähren, waren eine Menge organisatorischer Arbeiten erforderlich. Die Gäste drängten weit vor Beginn der Veranstaltung zum Fluggelände, um spektakuläre Flugvorführungen bei idealem Wetter zu erleben.

Zum Gelingen des Festes mit lockerem Verlauf trug aber auch die Bewirtung der Besucher bei. Neben Spezialitäten vom Grill gab es Kuchen von den Frauen der MSC-Mitglieder. Gefeiert wurde bis in die Abendstunden. Besonders freute man sich über die Anwesenheit der Bewohner von Dürn, zu denen ein gutes Verhältnis besteht.

Im Rückblick bekam Willi Krug ein großes Lob, den man als "Motivator" für das Jubiläum bezeichnete. Es wurde aber auch auf verschiedene Anschaffungen, zum Beispiel eines Handrasenmähers und einer leistungsfähigeren Solarbatterie, hingewiesen. Außerdem erfolgten Verbesserungen an den sanitären Anlagen im Vereinsheim. Dank ging an alle, die ihr handwerkliches Geschick in verschiedenen Bereichen einbrachten, aber auch an die Kameraden, die ständig den Rasen der Start- und Landebahn pflegen.

Jugendwart Patrick Böhm informierte, dass der MSC schon zum 15. Mal am Ferienprogramm der Stadt Dietfurt teilgenommen hat. Am Vormittag wurde in der Sieben-Täler-Halle ein Simulatorenfliegen veranstaltet, zudem konnten Kinder unter Anleitung von Dietmar Bartsch Flieger bauen. Am Nachmittag konnten sich die Buben und Mädchen auf dem Flugplatz, im Rahmen eines Lehrer-Schüler-Programms, als Piloten einbringen. Alle Teilnehmer wurden vor Ort verköstigt. Mehrere Kinder hatten schon öfter das Angebot im Ferienprogramm benutzt. Dem Kassenbericht von Klaus Steger war zu entnehmen, dass die Kassenlage gut ist.

Die satzungsgemäß anstehende Vorstandswahl ging rasch über die Bühne und brachte keine wesentlichen Veränderungen. Lediglich für Kassier Steger, der längere Zeit abwesend sein wird, musste ein Ersatz gefunden werden. Die neue Führung des MSC setzt sich wie folgt zusammen: Vorsitzender: Robert Böhm, Stellvertreter: Martin Hubmer, Schriftführer: Andy Freihardt, Kassier: Dietmar Bartsch, Jugendwart: Patrick Böhm.

Von Grb
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!