Samstag, 23. Juni 2018
Lade Login-Box.

Beim Brettl-Spitzen-Abend wird das Publikum hervorragend unterhalten

"Deftig, komisch und hinterfotzig"

Beilngries
erstellt am 11.06.2018 um 18:06 Uhr
aktualisiert am 15.06.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Beilngries (DK) Wirtshausmusik der ganz besonderen Art haben rund 700 Gäste am Wochenende in der Beilngrieser Bühler-Halle erlebt. Die Volkssängerrevue Brettl-Spitzen, bekannt aus dem Bayerischen Fernsehen, sorgte bei den Zuhörern für beste Unterhaltung.
Textgröße
Drucken
 
Fotos: Nikolaus Rieger
Beilngries
"Wirtshausmusik hat in Beilngries Tradition, bei unseren Musiknächten wird diese regelmäßig gelebt. Das hat uns auch auf die Idee gebracht, die Publikumslieblinge aus der erfolgreichen Sendung des Bayerischen Rundfunks nach Beilngries zu holen", schickte der Leiter des Beilngrieser Touristikbüros, Christoph Raithel, dieser einzigartigen Veranstaltung voraus. Sehr gut gefüllt war die Halle, für leibliches Wohl war mit regionalen Speisen und Getränken bestens gesorgt. Viele Gäste waren, den Anlass entsprechend, in Tracht unterwegs und die weiß gedeckten Tische sorgten für eine passende Atmosphäre. Die komplette Organisation hatten die Mitarbeiterinnen des Touristikbüros übernommen, federführend Rita Kaes. Dafür gab es zu Beginn des Konzertes einen kräftigen Applaus.
Die Stimmung bei den Brettl-Spitzen ist ganz hervorragend gewesen. Auch das Beilngrieser Publikum war vor den bestens aufgelegten Interpreten nicht sicher (oben/rechts). Jürgen Kirner hatte unter anderem ?Dahoam-is-Dahoam?-Schauspielerin Gitti Walbrun mit in in die Altmühlstadt gebracht (links). Sie erhielt ebenso Applaus wie die Bauernseufzer (Mitte) und alle weiteren Volkssänger.
Die Stimmung bei den Brettl-Spitzen ist ganz hervorragend gewesen. Auch das Beilngrieser Publikum war vor den bestens aufgelegten Interpreten nicht sicher (oben/rechts). Jürgen Kirner hatte unter anderem "Dahoam-is-Dahoam"-Schauspielerin Gitti Walbrun mit in in die Altmühlstadt gebracht (links). Sie erhielt ebenso Applaus wie die Bauernseufzer (Mitte) und alle weiteren Volkssänger.
Fotos: Nikolaus Rieger
Beilngries



Dieser begleitete den ganzen Abend über auch die Volkssänger und Musikanten um Jürgen Kirner. Neben der Couplet-AG hatte er die Bauernseufzer aus Deining, das Trio Schleudergang aus Niederbayern, Barbara Preiß aus Bischhofsmais und die aus der TV-Sendung Dahoam is Dahoam bekannte Schauspielerin Gitti Walbrun (alias Rosi Brunner/Kirchleitner) mitgebracht. "Die Brettl-Spitzen sind eine Plattform für junge Talente aus ganz Bayern, zusammen bringen wir bayerische Lebensart in die heimischen Wohnzimmer. Wenn wir auf Tour gehen, feiern wir jedes Mal ein großes Fest. Es freut uns, dass ihr mit uns diese einzigartige Wirtshauskultur leben wollt. Das wird auch heute eine riesen Gaudi", versprach Kirner.
 
Fotos: Nikolaus Rieger
Beilngries



Dieses Versprechen erfüllten die Künstler uneingeschränkt, das Publikum wurde stets mit einbezogen und feierte begeistert mit. Den Anfang machte das Trio Schleudergang aus dem "musikalischen Bermuda-Dreieck Lalling-Freyung-Vilshofen". Die Gruppe spielt, nach eigenem Bekunden, bis heute auf jedem Fest, sogar bei Odelgrubn- und Biogasanlageneinweihungen. Die drei Musiker, in Beilngries bereits durch ihren Auftritt bei der Oidn Wiesn im vergangenen Jahr bekannt, brachten das Publikum mit deftigen und auch frivolen Ohrwürmern von Anfang an auf Betriebstemperatur. Kein Wunder also, dass Barbara Preis mit ihrem selbstironischen Lied über ihr erotischstes Körperteil "I hab a mordsdrum Wamp'n, die zeig ich gerne her" gleich weitere Begeisterungsstürme auslöste.
 
Fotos: Nikolaus Rieger
Beilngries



Das war auch bei den Bauernseufzern aus Deining der Fall, sie besangen "den schainsten Dialekt", die Raserei auf den Autobahnen, "die drei Prozent Politiker mit Hirn", für die der kleine Mann nicht wichtig sei, und viele weitere Tatsachen aus dem Alltagswahnsinn.

Zum Lachen und manchmal auch zum Nachdenken wurden die Zuhörer auch bei den Auftritten der Couplet-AG, von Gitti Walbrun oder bei einigen Einzeldarbietungen von Bianca Bachmann und Jürgen Kirner gebracht. Gemeinsam feuerten die Brettl-Spitzen ein ebenso humorvolles wie kurzweiliges Feuerwerk an echter und authentischer Wirtshausmusik ab. Höhepunkt reihte sich dabei an Höhepunkt, unter dem Motto "deftig, komisch und hinterfotzig" wurden dabei nahezu alle Facetten des menschlichen Daseins, von der Befruchtung bis zum Ableben, eingehend beleuchtet. Auch wenn es dabei recht deftig und hie und da nicht ganz jugendfrei zuging, der Funke sprang in Beilngries schnell über. Und dass die Begeisterung nicht nur auf Seiten der Zuhörer vorhanden war, verdeutlichte das Versprechen vom "Vater der Volkssänger", Jürgen Kirner: "Wir kommen bestimmt wieder zu euch nach Beilngries."
Nikolaus Rieger
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!