Freitag, 22. Juni 2018
Lade Login-Box.

Zucker und Fotokunst

Beilngries
erstellt am 12.10.2017 um 19:13 Uhr
aktualisiert am 16.10.2017 um 03:33 Uhr | x gelesen
Beilngries (DK) In der Volkshochschule Beilngries starten in der nächsten Woche einige Kurse, für die es noch freie Plätze gibt. Anmeldungen sind im VHS-Büro unter Telefon (08461) 266 oder im Internet unter www.vhs-beilngries.de möglich.
Textgröße
Drucken
  •  Am Dienstag wird ein Vortrag zum Thema "Zucker - wie viel darf es sein" angeboten. "Zucker ist lebenswichtig. Aber wie viel Zucker ist wirklich zu viel? Macht Zucker sogar süchtig? Wo ist überall Zucker versteckt? Gibt es gute und schlechte Zuckerarten oder sogar Alternativen", heißt es in der Ankündigung der VHS. Monika Winhard erklärt von 19 bis 21 Uhr Zusammenhänge und gibt Tipps für die Reduzierung des Zuckerkonsums auf ein gesundes Maß.

 

  •  Ein Abend unter dem Motto "Einbruchschutz - Tipps und Informationen" findet am Donnerstag von 19 bis 20.30 Uhr im Alten Feuerwehrhaus statt. Alfred Berger, Kriminalhauptkommissar von der kriminalpolizeilichen Beratungsstelle Ingolstadt, zeigt in seinem Vortrag auf, was ein Wohnungseinbruch für das Opfer bedeutet, wann, wo und wie die Täter vorgehen und wie man sich schützen kann.

 

  •  Der Workshop "Selbstbehauptung und Selbstverteidigung" wird am Samstag, 21. Oktober, angeboten. Mädchen von sieben bis zehn Jahren trainieren von 10 bis 13 Uhr, Mädchen von elf bis 14 Jahren von 13.30 bis 16.30 Uhr im Gymnastikraum des FC Beilngries. Unter der Leitung von Beate Mayerhofer erlernen die Teilnehmerinnen die Wirkung einer starken Körpersprache sowie eine klare verbale Selbstbehauptung. Neben dem Wissen über potenzielle Gefahren werden auch verschiedene Möglichkeiten, sich gezielt Hilfe zu holen, vermittelt. Die Mädchen lernen, ihre Gefühle als Warnsignale zu verstehen und Situationen möglichst schnell einzuschätzen, um rechtzeitig zu handeln. Außerdem zeigt die Referentin leicht zu erlernende Techniken wie Tritte, Schläge und Befreiungen, um sich gegen körperliche Angriffe zur Wehr zu setzen.

 

  •  "Foto-Safari - Klick to go" findet ebenfalls am 21. Oktober statt. "Fotografieren lernt man vor allem durchs Tun", so die Ankündigung. Bei einer geführten Wanderung von 11 bis 16.30 Uhr gibt Uwe-Jürgen Hansel Tipps, wie man die Kamera in den verschiedenen Situationen - Architektur, Landschaft und Nahaufnahmen - richtig einsetzt. Der Weg führt zum Schloss Hirschberg. Der Abstieg erfolgt über den Lämmerberg. In diesem Kurs erlangen die Teilnehmer nicht nur mehr Routine beim Fotografieren, sondern erfahren auch Interessantes über die Beilngrieser Gegend. Die Führung der Wanderung übernimmt Maria Kaufmann. Start ist am Parkplatz des Kletterparks.
Donaukurier
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!