Samstag, 15. Dezember 2018
Lade Login-Box.

SpVgg Wolfsbuch/Zell ernennt Josef Widmann zum Ehrenmitglied - Zahlreiche Urkunden überreicht

"Absoluter Aktivposten des Vereins"

Wolfsbuch
erstellt am 05.12.2018 um 15:51 Uhr
aktualisiert am 09.12.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Wolfsbuch (pa) Einen erfolgreichen Jahresabschluss hat die SpVgg Wolfsbuch/Zell feiern können. Und wie es bereits der Tradition entspricht, standen auch Ehrungen langjähriger und verdienter Mitglieder auf dem Programm. Zudem wurde Josef Widmann zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt.
Textgröße
Drucken
Ehre, wem Ehre gebührt: Werner Marras (r.) und Barbara Moser (l.) dankten längjährigen Mitgliedern und im Ehrenamt Aktiven. Josef Widmann (3. v. r.) wurde zum Ehrenmitglied ernannt.
Ehre, wem Ehre gebührt: Werner Marras (r.) und Barbara Moser (l.) dankten längjährigen Mitgliedern und im Ehrenamt Aktiven. Josef Widmann (3. v. r.) wurde zum Ehrenmitglied ernannt.
Patzelt
Wolfsbuch
Vor der Jahresabschlussfeier durften sich die Mitglieder, Freunde und Gönner des Vereins im Außenbereich der Vereinsgaststätte Glühwein schmecken lassen. Im Anschluss an die Begrüßung durch den Vorsitzenden Geschäftsleitung Josef Widmann folgten gleich die Ehrungen. Widmann freute sich, dazu auch den emeritierten Kreisvorsitzenden des BLSV, Werner Marras, begrüßen zu dürfen. Marras überbrachte die Grüße seines Amtsnachfolgers Werner Satzinger. "Ehrungen haben einen tieferen Sinn. Man zeigt dadurch der Bevölkerung, dass es Personen gibt, die ihre Freizeit für den Verein und somit auch für die Allgemeinheit opfern oder durch die Zahlung der Beiträge über Jahre hinweg den Verein unterstützen und so mit am Leben erhalten", betonte der frühere Kreisvorsitzende.

Die Überreichung der Urkunden und Nadeln übernahm Marras zusammen mit Josef Widmann und der Ehrenamtsbeauftragten der SpVgg, Barbara Moser. Für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit bedankte man sich bei Michael Dietz, Marina Feigl, Konrad Frey, Christoph Öttl, Richard Schlagbauer, Martin Schultes, Barbara Semmler und Karl Voreck. Es folgten die Auszeichnungen des BLSV für langjähriges Wirken im Ehrenamt. Gerald Schlagbauer ist seit zehn Jahren als Schatzmeister tätig, Florian Wittmann zehn Jahre als Schriftführer und Gabriele Petz dieselbe Zeitspanne als Beisitzerin und Verantwortliche für den Kiosk. Josef Widmann bringt es auf 25 Jahre Arbeit im Ehrenamt.

Dem aktuellen Vorsitzenden Geschäftsleitung wurde allerdings noch eine ganz besondere Auszeichnung durch den Verein zuteil - die Aufnahme in das Buch der Ehrenmitglieder. Die entsprechende Laudatio hielt Martin Schultes. Der Vorsitzende Sport bezeichnete Widmann als "absoluten Aktivposten des Vereins". Die Liste war lang, in der Widmann seine Fußspuren hinterlassen hat: Schatzmeister, Leiter neuer Sportarten, Jugendbetreuer, Leiter Gymnastik, Laufen und Walken, Schriftführer, Ehrenamtsbeauftragter und Vorsitzender Geschäftsleitung. Maßgeblich beteiligt war der Geehrte auch am Erhalt der Silbernen und Goldenen Raute sowie an der tadellosen Organisation der 50-Jahr-Feier 2016. "Viel Energie hat er in die Gründung des Lauftreffs gesteckt, der ja heute noch sehr aktiv ist", lobte Schultes. Die Ehefrau des Geehrten erhielt vom Vorsitzenden Sport einen Blumenstrauß. Widmann bedankte sich für diese "ganz besondere Auszeichnung" und betonte, dass "Preis und Lob allen gebühre, die sich in die starke Gemeinschaft einbringen".

Nach einem gemeinsamen Essen konnten bei einer Verlosung zahlreiche Preise gewonnen werden. Mit einem Spielvereinigungs-Quiz hatten sich die Organisatoren der Feier etwas Neues einfallen lassen. Es galt, fünf Fragen, die den Verein betrafen, richtig zu beantworten. Als Sieger ging Manuel Petz hervor.

Danach blickte Schultes kurz auf das zu Ende gehende Jahr zurück. Beide Fußballmannschaften zeigten laut dem Sportvorsitzenden "mit einem knappen Kader eine super Leistung". Punktgleich mit dem Ersten steht die Damenmannschaft an der Tabellenspitze der Kreisklasse. Der Spielführer der ersten Mannschaft, Andreas Schlagbauer, bedankte sich bei Spielertrainer Florian Schinn und den Mannschaftsbetreuern Josef Deisenrieder und Roland Schmidt mit Verzehrgutscheinen. Bevor es zum gemütlichen Teil der Jahresabschlussfeier überging, fand noch eine kurze Versteigerung statt.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!