Dienstag, 16. Oktober 2018
Lade Login-Box.

Ehemaliger MdL Ludwig Rupp geehrt

70 Jahre bei der CSU

Neumarkt
erstellt am 12.10.2018 um 18:02 Uhr
aktualisiert am 12.10.2018 um 19:42 Uhr | x gelesen
Neumarkt (DK) Erst am 23. Mai hat Ludwig Rupp seinen 90. Geburtstag gefeiert.
Textgröße
Drucken
Nun reichte der CSU-Kreisvorsitzende Alois Karl die Ehrenurkunde für 70 Jahre Mitgliedschaft in der CSU nach. Begleitet beim Besuch im BRK-Senioren- und Pflegeheim an der Friedensstraße in Neumarkt wurde er von Willibald Lang, Vorsitzender des CSU-Ortsvereins Günching, dessen Mitglied Rupp ist.

Der Jubilar gehörte dem Landtag von 1958 bis 1974 als Stimmkreis-Direktkandidat für Parsberg, Beilngries und Riedenburg an. Im Jahr 1947 war er zum Kreisgeschäftsführer der CSU von Stadt und Landkreis Neumarkt berufen worden. Um den Aufbau der CSU in der Oberpfalz hat er sich große Verdienste erworben.

Mit Gründung des Kreisverbandes der Heimkehrer, Kriegsgefangenen- und Vermissten-Angehörigen war er dessen Vorsitzender und blieb es bis zur Auflösung in diesem Jahr.

Das Bundespräsidium hatte ihm die Verdienstmedaille am Bande verliehen. Zahlreiche andere Auszeichnungen gesellten sich dazu: Der Bayerische Verdienstorden, das Bundesverdienstkreuz am Bande, 1996 die Goldene Stadtmedaille und 2003 die Landkreismedaille. Alois Karl, der als Gymnasiast im Büro des damaligen Landtagsabgeordneten gearbeitet hatte, erinnert sich auch noch an dessen größten Wahlerfolg. 1970 erzielte Ludwig Rupp mit 79 Prozent bayernweit das beste Ergebnis.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!