Tegernsee
Ingolstadt
Bad Aibling
Bad Reichenhall
Erding
 Bad Gögging 
 

Seesauna Tegernsee

Das besondere Etwas

 
Tegernsee
Der Tegernsee: Einen ähnlichen Ausblick genießt man auch von der Sauna aus.
Ludstock
Ingolstadt

In einen kuscheligen Bademantel gehüllt auf einer Liege das Treiben rund um den See beobachten. Dabei schweift der Blick immer wieder über die umliegenden Berge - das ist der besondere Reiz der Seesauna. Er sorgt neben den verschiedenen Saunen für Entspannung. Nach einem Saunagang, wenn Arme und Beine schwer werden, es dunkel am Tegernsee wird und die Lichter am Ufer aufleuchten, bietet sich ein Nickerchen an, um die Erholung auf die Spitze zu treiben. Und: Wer sich traut, kann nach dem Aufguss statt unter die Dusche in den See springen. Ein Schild informiert immer über die aktuelle Temperatur. Da kann dann im Winter schon mal "Gschmeidige vier Grad" stehen.

Das Angebot

Wer viel in großen Thermen- und Saunalandschaften unterwegs ist, wird von der Auswahl am Tegernsee erst einmal enttäuscht sein - hier gibt es fünf Saunen. Doch das Angebot reicht völlig aus: In der Sinnessauna läuft Musik, die Zirbensauna steht ganz im Zeichen dieser Kiefern-Gattung und in der Schilfsauna lässt sich während des Schwitzens der Tegernsee überblicken. Im Außenbereich lockt die Kelo-Sauna Hartgesottene mit Temperaturen bis zu 85 Grad. Die besondere Sauna ist in einem rund hundert Jahre alten Schiff untergebracht - es schaukelt immer ein wenig, doch der Blick auf den See ist einmalig. Im Außenbereich findet sich zudem ein warmes Solebecken sowie im Innenbereich einen Whirlpool. Das Tagesticket kostet unter der Woche 34, am Wochenende und an Feiertagen 39 Euro.

Die Anreise

Mit dem Auto sind es gut 130 Kilometer von Ingolstadt bis an den Tegernsee. Wenn die Autobahn frei ist, dann ist die Strecke gut unter zwei Stunden machbar. Der Großteil wird auf A9 und A99 zurück gelegt, die letzten zwanzig Minuten geht es dann über Land in Richtung Berge und sogar ein kurzes Stück am See entlang. Daher ist die Seesauna auch kurz nach dem Ortseingang auf der rechten Seite kaum zu übersehen. Mit dem Zug sind es knapp zwei Stunden. Für den Weg vom Bahnhof zur Sauna sollte man rund 10 Minuten einrechnen.


Das ist weniger schön 

Wer möglichst viele verschiedene Saunen ausprobieren möchte, für den ist die Seesauna am Tegernsee nicht der richtige Ort. Zudem gilt wie für die meisten Saunen rund um München auch hier: Es kann viel los sein, gerade am Wochenende. 

Ab zum Tegernsee, wenn ...

... Sie Ruhe schätzen, einfach mal die Seele baumeln lassen und ein schönes Panorama genießen wollen. 

Wonnemar in Ingolstadt

Wonnemar Ingolstadt
Das Wonnemar in Ingolstadt aus der Vogelperspektive.
Schalles
Ingolstadt

Das besondere Etwas

Bei Kerzenlicht und entspannter Musik schwimmen oder bei Laternenschein in der Saunawelt entspannen: Regelmäßig finden im Wonnemar besondere Aktionen statt. Oftmals mit verlängerten Öffnungszeiten und kleinen Besonderheiten, wie einem Begrüßungsgetränk.

Das Angebot

In der Finnischen Sauna (circa 85 bis 90 Grad) werden alle 90 Minuten verschiedene Aufgüsse angeboten. Vom Aroma-Aufguss über einen Klangschalen-Aufguss hin zum Gute-Nacht-Aufguss kommt jeder auf seine Kosten. Wer es richtig heiß mag, dem könnte es in der 105 Grad warmen Erdsauna gefallen. Die rund 36 Quadratmeter große Sauna ist 1,20 Meter tief in die Erde eingelassen. Genug Platz zum Entspannen gibt es unter anderem im Ruhehaus. Für die Tageskarte zur Saunawelt (inklusive Thermalbereich) sind 22,90 Euro fällig. Wer auch ins Sport- und Spaßbad will, bezahlt 30,90 Euro.
 

Die Anreise

Mitten in Ingolstadt liegt das Wonnemar direkt neben der Saturn-Arena - und damit zentral in der Region.
 

Das ist weniger schön 

Ein Blick auf den Eishockey-Spielplan der benachbarten Saturn-Arena lohnt sich. Denn gerade an Spieltagen des ERC Ingolstadt kann es eng werden auf dem Parkplatz. 

Ab nach Ingolstadt, wenn

... Sie ohne große Anreise eine kleine Auszeit vom Alltag suchen - mitten in Ingolstadt.

Bad Aibling

Das besondere Etwas 

Symbolbild Sauna
Entspannung für Körper und Seele: Sauna ist nicht nur passives Herz-Kreislauf-Training, sondern auch Hautpflege und Beauty-Programm.
Pixabay
Ingolstadt
Wer nach Bad Aibling fährt, sollte die Badehose einpacken. Denn neben einer großen Auswahl an Saunen bietet Bad Aibling auch eine große Thermenlandschaft. Das Besondere hierbei: Die einzelnen Becken sind in großen Kuppeln untergebracht. Das sorgt beim Planschen nicht nur für einen schönen Hall, sondern ist auch ein außergewöhnliches Badeerlebnis. Und wer im Saunabereich vielleicht kein geeignetes Plätzchen zum Entspannen findet, sollte sich in die Ruhekuppel im Thermenbereich zurückziehen. An den Wänden der Kuppel werden mit einem Beamer Filme gezeigt. 

Das Angebot

Bad Aibling ist eine mittelgroße Sauna, nicht zu klein, nicht zu groß. Die Landschaft wurde kürzlich erweitert. Besonders zu empfehlen ist die Blockhaussauna, denn hier kommt die Wärme von einem echten Feuer. Während man also in der Sauna sitzt und auf die heimelige Feuerstelle blickt, schwitzt es sich quasi von alleine. Wer es gerne abwechslungsreich mag, kann zwischen Rosenquarz, Citrus, Eukalyptus und Sole wählen. 

Die Anreise

Über die A9 und A99 geht es weiter in Richtung Süden auf der Salzburger Autobahn. Kurz nach dem Irschenberg folgt dann die Ausfahrt. Nach wenigen Minuten erreicht man die gut ausgeschilderte Therme am Ortsrand. Die rund 150 Kilometer sind in etwa eineinhalb Stunden machbar. Pluspunkt: Sollte es sich doch ziehen, einfach an einer von Deutschlands bekanntesten Raststätten einen Kaffee trinken und der Blechkolonne zuschauen. Mit dem Zug sollte man gut zwei Stunde einrechnen.

Das ist weniger schön 

Wenn man Pech hat, zieht sich die Fahrt nach Bad Aibling. Und schuld daran ist der berüchtigte Irschenberg. Ein Blick auf Ferien und Stoßzeiten im Verkehr lohnt sich in diesem Fall. Wer beim Blick nach draußen auf eine schöne Aussicht hofft wird enttäuscht. Stellenweise fällt der Blick auf Häuser, da die Therme liegt mitten in einem Wohngebiet liegt.

Ab nach Bad Aibling, wenn ...

... Sie neben schwitzen gerne baden möchten. Dann ist Bad Aibling genau die richtige Auszeit vom Alltag. Das große Plus ist zudem das Preis-Leistungs-Verhältnis: Die Tageskarte für Sauna und Therme kostet 25 Euro.

 

Therme Erding

Das besondere Etwas

Aufguss in der Sauna
Aufgüsse gehören zu einem Besuch in der Sauna dazu.
dpa/Geber
Ingolstadt
Die schiere Auswahl an Saunen - immerhin ist Erding eine der größten Thermen in Europa. Doch damit nicht genug, auch ein Wellenbad, verschiedene Rutschen und eine sogenannte Vitaloase stehen zur Auswahl. Mittlerweile gibt es sogar ein Hotel und ein Campingplatz. 

Das Angebot

Wie schon gesagt, die Auswahl ist groß. Von der Tropensauna über Solestollen und die Zirbelstubel ist für jeden Geschmack etwas geboten. Wer tatsächlich auf der Suche nach der ganz besonderen Sauna ist, wird hier sicherlich fündig werden. Dazu gehören vor allem die kleineren Saunen wie das Kräuterkammerl, in dem es herrlich duftet und neben dem Schwitzen auch der Rücken angenehm über Infrarot-Strahler gewärmt wird. 

Die Anreise

Über die A9 geht es auf die A92 in Richtung Flughafen München. Nach gut 90 Kilometer und etwas über einer Stunde kann man sein Auto im mehrstöckigen Parkhaus abstellen. Schon dort werden die Ausmaße der Therme offensichtlich. 

Das ist weniger schön 

In den Ferien oder an Feiertagen kann es voll werden. Richtig voll. Wer in Erding nicht nur in die Sauna will, sondern auch einen Abstecher zu Wellenbad und Rutschen machen möchte, sollte sich nicht nur bevölkerte Becken sondern teilweise auch weite Wege in Kauf nehmen - denn die Therme ist groß. Ein Tag in der Therme kostet 33 Euro, wer in die Sauna will muss noch einmal 13 Euro drauf legen. Und wer dann am Wochenende oder an Feiertagen hinein will, für den wird ein Zuschlag von vier Euro fällig. Somit kann ein Tag in der Sauna bis zu 50 Euro kosten. 

Ab nach Erding, wenn...

... Sie von allem etwas wollen. Ein bisschen baden, in der Sauna schwitzen und dabei noch eine große Auswahl haben. Wer dann noch für eine Therme überraschend viele verschiedene Restaurants und Imbiss-Möglichkeiten sucht, ist in Erding genau richtig.
 

Römersauna in Bad Gögging

Das besondere Etwas

Eine römische Saunalandschaft auf über 1500 Quardartmeter dürfte in Bayern etwas Besonderes sein. Die Sauna der Limes-Therme ist mit einem römischem Badehaus in einem nachgebauten Limes-Turm untergebracht.
 

Das Angebot

Die Besucher können sich unter anderem im Tepidarium (Aufenthaltsraum) mit Impluvium (Schwefelwasserbecken), in der Assa Sudatio (Kräuterduft-Peelingsauna), Caldarium (Aufwärmsauna), im Frigidarium (Kalt-Tauchbecken), oder im Sphaeristerium (Saunagarten) die Zeit vertreiben. Die Tageskarte kostet 23 Euro.
 

Die Anreise

Von Ingolstadt aus erreichen Sie Bad Gögging mit dem Auto am besten über die B16. An der Abzweigung zur B299 fahren Sie Richtung Pförring, biegen Richtung Neustadt ab und fahren dann nach Bad Gögging.
 

Das ist weniger schön

Saunafreunde, die ihr Hobby am Wochenende genießen müssen und am Samstagabend in die Sauna gehen wollen, sollten Sie sich nicht zu viel Zeit lassen. Denn um 21 Uhr ist Schluss in der Römersauna.
 

Ab nach Bad Gögging, wenn...

... Sie für ein kleines Stück Erholung nicht weit fahren wollen und den Gang in die Sauna mit einem Besuch eines Thermalbades, einer Salzgrotte oder einer Höhenluft-Lounge kombinieren wollen.

 

Rupertustherme Bad Reichenhall

Das besondere Etwas

Zugegeben, die Anfahrt von Ingolstadt nach Bad Reichenhall zieht sich. Doch dreht sich hier vieles rund um das Thema Salz - mal etwas anderes. Das macht auch Sinn, denn die Region ist bekannt für den Salzabbau. Wer also schon immer einmal in einem nachgebauten Salzstollen schwitzen wollte, ist hier genau richtig. Oder wie wäre es mit einem Sprung in den Naturteich?

Das Angebot

In der Rupertustherme gibt es sieben verschiedene Saunen. Zudem ist der Außenpool groß. Die umliegenden Berge sorgen für eine besondere Portion Entspannung, denn kaum eine Therme liegt so direkt in den Bergen und ist dennoch leicht erreichbar. Schon allein wegen der Größe kommt in Bad Reichenhall jeder auf seine Kosten. Ein Blick auf die Homepage der Therme lohnt sich vor der Abfahrt: Dort ist abzulesen, wie stark Therme und Sauna ausgelastet sind. Eine Tageskarte kostet 31,50 Euro.

Die Anreise

Wer die über 200 Kilometer bis nach Bad Reichenhall auf sich nimmt, sollte sich überlegen, vielleicht gleich ein paar Tage in der Region anzuhängen und einen Besuch in Berchtesgaden und dem dazugehörigen Salzbergwerk einzuplanen. Kurz vor Salzburg erreicht man bei guter Verkehrslage und wenig Stau nach etwa zweieinhalb Stunden Bad Reichenhall. Mit dem Zug gestaltet sich die Anreise eher langwierig, fast vier Stunden ist man mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs.

Das ist weniger schön

Einige der Wege zwischen Sauna, Pool und Ruhehaus müssen draußen zurück gelegt werden. Zudem spürt man schnell, wenn etwas mehr los ist.

Ab nach Bad Reichenhall, wenn...

... Sie aus einem Kurz-Wellness-Trip in die Sauna ein verlängertes Wochenende machen wollen. Die Region um Bad Reichenhall und Berchtesgaden bietet nämlich viele schöne, kleine Unterkünfte und Pensionen - und zu entdecken gibt es auch einiges. Und was ist schöner, als nach einem Tag Saunieren und Planschen entspannt ins Bett zu fallen?

Stand der Eintrittspreise und weiteren Informationen: 28. Februar.