Durch die vielen digitalen Möglichkeiten, wird der Gang zum Geldautomaten heutzutage immer seltener.
Durch die vielen digitalen Möglichkeiten, wird der Gang zum Geldautomaten heutzutage immer seltener.
Kleinschmidt/dpa-Archiv
Die meisten Leute nutzen ihre Bankkarte oder mittlerweile auch das Smartphone. Sie finden es praktischer, weil sie nicht erst zu einem Bankautomaten gehen müssen, um Bargeld abzuheben. Doch vor 50 Jahren war es eine Sensation, als der erste Bankautomat eingeführt wurde.

Damals war das ein riesengroßes, kompliziertes Gerät, in das man eine gelöcherte Karte einführen musste, um Geld zu bekommen - und am Anfang gab es auch nur Münzen, die Scheine kamen erst später. Heute sind in den meisten Geräten Computer eingebaut, die alles steuern. Man schiebt seine Bankkarte in den Schlitz, gibt die Geheimzahl ein und bekommt dann sein Geld. Der abgehobene Betrag wird dann vom eigenen Konto abgebucht. Heute sind auch viele Automaten mit dem Internet verbunden, um zu melden, wenn etwas nicht stimmt. So kann schnell ein Techniker kommen. 8