Mittwoch, 18. Juli 2018
Lade Login-Box.
 

K: Kommentar

erstellt am 29.12.2008 um 13:45 Uhr
aktualisiert am 29.12.2008 um 13:46 Uhr | x gelesen
Die meisten Artikel in einer Zeitung geben nur Fakten und Ereignisse, also nachprüfbare Dinge, wieder. Der Journalist muss das, was geschehen oder gesagt wurde, so wiedergeben, wie er es gehört oder gesehen oder erfragt hat.
Textgröße
Drucken
Seine eigene Meinung spielt dabei keine Rolle. Wenn ein Journalist seine Meinung zu einem Thema schreibt, dann nennt man das einen Kommentar. Dieser muss als eigene Meinung klar erkennbar sein.

Das geschieht zum Beispiel, indem über dem Meinungsartikel das Wort Kommentar selbst steht oder, wie in den Lokalausgaben des DONAUKURIER, der Titel Aus meiner Sicht. Aber selbst wenn der Journalist seine Meinung in die Zeitung schreibt, muss diese auf eine bestimmte Art und Weise formuliert werden.

So darf der Journalist niemals etwas Falsches behaupten oder einen anderen Menschen beleidigen. Außerdem darf er nicht das Grundgesetz angreifen.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!