Sonntag, 16. Dezember 2018
 

 

05.03.2007 00:01 Uhr | x gelesen
    Drucken Text vergrößern

92. Wetter


Bild: 92. Wetter.  Das Wetter musste in unserem Lande schon oft herhalten, wenn wir gerade nichts zu jammern hatten. Im Moment, da übertreiben wir es aber.

Das Wetter musste in unserem Lande schon oft herhalten, wenn wir gerade nichts zu jammern hatten. Im Moment, da übertreiben wir es aber.


Es ist ja schon ein gern beredetes Thema: Ob´s morgen schön wird oder nicht. Und wenn zwei Menschen, die sich lange nicht hörten, weil die Lebensmittelpunkte vielleicht ein paar hundert Kilometer auseinanderliegen, zum ersten Mal wieder miteinander telefonieren, dann lautet für gewöhnlich spätestens die zweite Frage; „Und, wie ist das Wetter bei Euch?“

Wir mögen also das Thema Wetter. Es lässt sich trefflich drüber jammern, und jammern mag ja unser Volk ganz gern. Vielleicht muss das Wetter ja deshalb zurzeit umso mehr herhalten, weil es völkischerseits nicht sooo viel pauschal zu bejammern gibt? Zurzeit haun wir ja wirklich richtig kräftig rein: Nie wieder Winter, ab demnächst heftigste Tornados in Deutschland, Emmerich hatte recht mit seinem Film, und so weiter…

Wer glaubt, dass es in Folge des Klimawandels keinen Winter mehr gibt, der müsste eigentlich vergangenes Jahr an der Vogelgrippe gestorben sein.


 


 

Was ist eigentlich dieser Presssack?
Alle früheren Folgen der DK-Online-Kolumne
sind unter www.donaukurier.de/kolumne nachzulesen.
Kontakt: presssack@donaukurier.de



Von Mathias Petry

Drucken  Drucken Artikel weiterempfehlen  Empfehlen Artikel verlinken  Artikel verlinken

Wenn Sie diesen Artikel von donaukurier.de verlinken möchten, können Sie einfach folgenden HTML-Code verwenden:

 

Vorlesen  PDF speichern  Leserbrief schreiben   Leserbrief Kommentare lesen/schreiben  Kommentieren
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!