Samstag, 15. Dezember 2018
 

 

10.12.2006 23:40 Uhr | x gelesen
    Drucken Text vergrößern

85. Fiat lux


Bild: 85. Fiat lux.  \

"Mehr Licht!" wünschte sich einst Johann Wolfgang von Goethe als seinr Lebensflamme zu erlöschen begann. Wenn er geahnt hätte, wozu die Menschheit 174 Jahre später in der Lage ist - er hätte vermutlich andere famous last words gewählt.


Licht. Und der Herr sprach: "Es werde Licht!" Und es ward Licht. Es ist ja nicht immer so, dass selbst gute Christen die Worte ihres Herrn immer ganz wörtlich nehmen. Es sind ja nicht nur lauter Ausgetretene oder Exkommunizierte, die in Situationen geraten, wo das eine oder andere Gebot ein wenig gebeugt wird. Jetzt aber zur Weihnachtszeit ist das alles anders. Da sehen wir uns alle in der Christmette wieder, und in den Tagen davor erinnern wir uns inmitten der allgemeinen Besinnlichkeit im Früh-Frühling auch anderer großer Worte des Herrn.

Es werde Licht. Mein lieber Mann: Und es IST verdammt hell da draußen. Die Lichterketten, die rennenden Elche auf bayerischen Toskanavillen - und unser lieber Freund Goethe da oben im Himmel wird wohl längst geblendet sein.


 


 

Was ist eigentlich dieser Presssack?
Alle früheren Folgen der DK-Online-Kolumne
sind unter www.donaukurier.de/kolumne nachzulesen.
Kontakt: presssack@donaukurier.de



Von Mathias Petry

Drucken  Drucken Artikel weiterempfehlen  Empfehlen Artikel verlinken  Artikel verlinken

Wenn Sie diesen Artikel von donaukurier.de verlinken möchten, können Sie einfach folgenden HTML-Code verwenden:

 

Vorlesen  PDF speichern  Leserbrief schreiben   Leserbrief Kommentare lesen/schreiben  Kommentieren
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!