Samstag, 15. Dezember 2018
 

 

25.10.2006 20:11 Uhr | x gelesen
    Drucken Text vergrößern

82. Ja, wo laufen sie denn?


Bild: 82. Ja, wo laufen sie denn?.  Was, bitteschön, ist das denn für ein Herbst? Wo sind sie denn alle, die sonst für Schlagzeilen sorgen? Gibt´s eigentlich den Münte noch? Hallo, George Dablju? Helmut K.? Ja, wo laufen sie denn?

Was, bitteschön, ist das denn für ein Herbst? Wo sind sie denn alle, die sonst für Schlagzeilen sorgen? Gibt´s eigentlich den Münte noch? Hallo, George Dablju? Helmut K.? Ja, wo laufen sie denn?


Wenn das nicht allmählich komisch wird: Wann war es um einen Kanzler schon mal so ruhig, geschweige denn – Achtung: Kalaueralarm! – um eine Kanzlerin? Nach dem Gesundheitsstress neulich ist wohl alles, was sich sonst so trefflich in der Öffentlichkeit zu zerfleischen vermag, noch auf Wellness. Ums mit Loriot zu sagen: Ja, wo laufen sie denn?

Es ist so ruhig in Deutschland. So unfassbar ruhig. Das Quartett Bohlen-Pooth-Naddel-Estefania gibt kaum Laut, Westerwelle genauso wenig. Und die Ministerpräsidenten! Da kocht nix, da platzeckt und öttingert nix, da wulfft nix, da stoibert nix. Alle still. Sogar der bärtige Zweireiher-Freund aus Rheinland-Pfalz. Ja, wo laufen sie denn?

Ulle? Ruhig. Otti Fischer, der Retter im Sommerloch? Ruhig. Loddar? Gibt´s den überhaupt noch? Schumi? Geht. Eine geradezu unheimliche Entspanntheit liegt über dem an sich so gar nicht entspannten Land.

Als hätte der Meister der Selbstinszenierung es geplant. Jetzt, wo Deutschland durchschnauft, kommt er zurück, belegt alle Lücken, die sich auftun, läuft zur Hochform auf: Der Gasberater kehrt für einen kurzen - und zwar den richtigen – Moment mit seiner Biographie (Untertitel: "Hillu hat mir kein Schnitzel gemacht") - auf seine liebste Plattform zurück. Wie er´s nur immer wieder hinkriegt!


 


 

Was ist eigentlich dieser Presssack?
Alle früheren Folgen der DK-Online-Kolumne
sind unter www.donaukurier.de/kolumne nachzulesen.
Kontakt: presssack@donaukurier.de



Von Mathias Petry

Drucken  Drucken Artikel weiterempfehlen  Empfehlen Artikel verlinken  Artikel verlinken

Wenn Sie diesen Artikel von donaukurier.de verlinken möchten, können Sie einfach folgenden HTML-Code verwenden:

 

Vorlesen  PDF speichern  Leserbrief schreiben   Leserbrief Kommentare lesen/schreiben  Kommentieren
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!