Mittwoch, 19. Dezember 2018
 

 

12.09.2006 00:36 Uhr | x gelesen
    Drucken Text vergrößern

78. Sprichwörtlich


Bild: 78. Sprichwörtlich.  Wenn du ein richtiger Star sein willst, ein wirklich echter Star, musst du nicht nur Leistung bringen, man muss dich hassen können. Schumi ist ein richtiger Star. Zeit, ein altes Sprichwort zu testen.

Wenn du ein richtiger Star sein willst, ein wirklich echter Star, musst du nicht nur Leistung bringen, man muss dich hassen können. Schumi ist ein richtiger Star. Zeit, ein altes Sprichwort zu testen.


Er hat seinerzeit Damon Hill gerammt, um zu gewinnen. Er hat versucht Villeneuve abzuschießen, aber der war damals dieses eine Mal stärker. Er hat sich der Stallorder bedient, wo sie plump war. Ihm war jedes Mittel Recht, um zu gewinnen.

Das hatte zwei Konsequenzen: 1. Er hat gewonnen, und wie. 2. Er hat sich viele Feinde gemacht. Und damit wurde er bedeutend. Bedeutend ist, wer gehasst werden kann. Der FC Bayern weiß das. Boris Becker wusste das. Heino und Tony Marshall wissen das. Auch Wigald Boning, Harald Schmidt und Stefan Raab. Keiner aber weiß es so gut wie Schumi.

Der Mann ist der erfolgreichste Rennfahrer aller Zeiten geworden, weil er eines hat, was viele andere, die genauso talentiert sind, nicht haben: den unbedingten Willen zum Sieg. Um ganz oben zu sein, weiß Schumi, müssen nicht alle, aber sehr viele Mittel Recht werden.

All das kann nur eines zur Folge haben: einen Sprichwort-Test. Und das spricht davon, dass ein Mensch umso energischer ist, je weniger das Kinn flieht. Schumi ist der lebende Beweis dafür: Das Sprichwort stimmt.


 


 

Was ist eigentlich dieser Presssack?
Alle früheren Folgen der DK-Online-Kolumne
sind unter www.donaukurier.de/kolumne nachzulesen.
Kontakt: presssack@donaukurier.de



Von Mathias Petry

Drucken  Drucken Artikel weiterempfehlen  Empfehlen Artikel verlinken  Artikel verlinken

Wenn Sie diesen Artikel von donaukurier.de verlinken möchten, können Sie einfach folgenden HTML-Code verwenden:

 

Vorlesen  PDF speichern  Leserbrief schreiben   Leserbrief Kommentare lesen/schreiben  Kommentieren
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!