Samstag, 15. Dezember 2018
 

 

11.06.2006 22:06 Uhr | x gelesen
    Drucken Text vergrößern

66. Pressack goes WM (2): Wade geht wieder


Bild: 66. Pressack goes WM (2): Wade geht wieder.  Die andern tun sich auch schwer. Was sagt uns das? Wir waren gegen Costa Rica doch nicht so schlecht, wie es sich angefühlt hat. Grund genug für Ballacks Wade, doch noch fit zu werden.

Die andern tun sich auch schwer. Was sagt uns das? Wir waren gegen Costa Rica doch nicht so schlecht, wie es sich angefühlt hat. Grund genug für Ballacks Wade, doch noch fit zu werden.


Das war schon eine komische Nummer mit der Wade der Nation. Erst zwickt sie, was Ballack in die angenehme Situation brachte, nicht schuld zu sein, falls Klinsis Buben dann doch versagt hätten. Ein paar Stunden vor dem Spiel, als das Stimmungsbild sich breit machte, dass Ballack sich vielleicht tatsächlich nur drücken wollte, ging er mal lieber an die Medien und sagte, er wolle natürlich wollen, wenn man ihn lassen wolle. Und überhaupt. Da aber wollte der Klinsi nicht mehr wollen, und die Wade der Nation stand während der Partie samt ihrem Besitzer auf Adiletten.

Deutschland gewann klar, was ja eigentlich sowieso klar war. Da entspannte sich Ballacks Gesichtsausdruck dann doch zusehends, was Wunder. Er war nicht schuld, und er konnte auch nicht schuld sein, weil er ja nicht spielen konnte, obwohl er ja wollen gekonnt hätte. Natürlich. Nun wird der "torgefährlichste Mittelfeldspieler der Welt" gegen Polen wohl auflaufen und hoffentlich ein Tor köpfen.

Was nicht schlecht wäre, wenn man sieht, welches Zutrauen manche Bayern-Fans ihrem Schlussmann entgegenbringen. "Ich hatte eigentlich auf 4:0 getippt", sagte einer nach dem Spiel, "denn ich konnte ja nicht davon ausgehen, dass der Lehmann GAR KEINEN hält." So schaut das aus. Und nur so.


 


 

Was ist eigentlich dieser Presssack?
Alle früheren Folgen der DK-Online-Kolumne
sind unter www.donaukurier.de/kolumne nachzulesen.
Kontakt: presssack@donaukurier.de



Von Mathias Petry

Drucken  Drucken Artikel weiterempfehlen  Empfehlen Artikel verlinken  Artikel verlinken

Wenn Sie diesen Artikel von donaukurier.de verlinken möchten, können Sie einfach folgenden HTML-Code verwenden:

 

Vorlesen  PDF speichern  Leserbrief schreiben   Leserbrief Kommentare lesen/schreiben  Kommentieren
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!