Sonntag, 16. Dezember 2018
 

 

08.04.2006 00:39 Uhr | x gelesen
    Drucken Text vergrößern

58. Verkalkuliert


Bild: 58. Verkalkuliert.  Olli ist also ganz toll, nur passt der Herr Lehmann besser ins Konzept? Das klingt ganz nett, aber gab es da nicht noch diese andere Wahrheit? Dass Klinsi eigentlich Timo Hildebrand haben wollte – und er sich verkalkulierte?

Olli ist also ganz toll, nur passt der Herr Lehmann besser ins Konzept? Das klingt ganz nett, aber gab es da nicht noch diese andere Wahrheit? Dass Klinsi eigentlich Timo Hildebrand haben wollte – und er sich verkalkulierte?


Es ist doch so: Timo Hildebrand, das ist der Mann, der in die Riege derer passt, die Klinsi will. Junge Strahlemänner, die Freude verbreiten. Denn Freude ist gut. Und Freude ist auch wirklich gut, weil es mehr Spaß macht sich zu freuen als sich zu ärgern. Für die angenehme Nutzung von Lebenszeit ist Freude hilfreich.

Da will man keinen Olli sehen, der nicht lachen kann. Da will man aber auch keinen Herrn Lehmann sehen, der stocksteif durch britische Strafräume stakst. Die Herren Olli und Lehmann sind eben – sportlich gesehen – das, was der Name schon sagt: älterer Herren. Und die bereiten keine Freude, sondern zeigen Verfall, Haarausfall oder Falten und erinnern bestenfalls daran, dass sie in gut 20 Jahren möglicherweise wie Pelé Prostatamittelwerbung machen.

Das ist nicht Klinsis Konzept, auch wenn er noch älter als die beiden alten Torwart-Herren ist. Klinsi will frisches Blut, das freudig durchs Leben geht und Freude vermittelt. Drum wird er auf Timo gesetzt haben, als er einer der jungen Wilden bei Stuttgart war, als er erst ins Fäustchen und dann in die Kamera lachte, nachdem er und seine Buben wieder eine Startruppe weggehauen hatte. Jede Wette: In diesen Tagen hatte Klinsi sowohl Olli als auch Lehmann abgeschrieben.

Doch dann kam alles ganz anders. Hildebrand verlor sich in seinem Vertragshickhack und vergaß das, was die Sache mit der angenehmen Nutzung von Lebenszeit ausmacht. Und er begann die Pläne von Klinsi zu durchkreuzen, weil er nachließ. Verdammt, wird sich Klinsi gedacht haben, was tut der Kerl?

Wenn es so war, dann braucht sich Olli nicht grämen und der Herr Lehmann braucht sich nicht zu freuen, weil beide eines wissen sollten: Sie haben einen Mordsdusel, dass sie nicht beide die Nummer zwei sind, hinter Timo „Ex-Strahlemann“ Hildebrand.

Klinsi muss sich deswegen aber nicht weiter grämen. Weder mit Olli noch mit Timo noch mit Herrn Lehmann wird er sehr viel weiter als bis ins Achtelfinale kommen, und wenn, dann nicht so, dass es wirklich Freude bereitet. Davor gilt es, wieder Deutsche in die Bundesliga zu bringen und die eigentlichen Talente zu fördern.

Was wirklich bitter ist, ist dies: Da ist der Torwartposten tatsächlich der einzige, bei dem Klinsi tatsächlich in der Liga eine international relevante Auswahl hat – und jetzt, wo es soweit ist, hat er keinen einzigen Grinsi-Keeper greifbar. WM, fang endlich an, eh alles noch viel weniger lustig wird!


 


 

Was ist eigentlich dieser Presssack?
Alle früheren Folgen der DK-Online-Kolumne
sind unter www.donaukurier.de/kolumne nachzulesen.
Kontakt: presssack@donaukurier.de



Von Mathias Petry

Drucken  Drucken Artikel weiterempfehlen  Empfehlen Artikel verlinken  Artikel verlinken

Wenn Sie diesen Artikel von donaukurier.de verlinken möchten, können Sie einfach folgenden HTML-Code verwenden:

 

Vorlesen  PDF speichern  Leserbrief schreiben   Leserbrief Kommentare lesen/schreiben  Kommentieren
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!