Sonntag, 16. Dezember 2018
 

 

18.09.2005 19:40 Uhr | x gelesen
    Drucken Text vergrößern

36. Die Null muss stehn!


Bild: 36. Die Null muss stehn!.  No risk, no fun – das gilt nicht für die Politik. Die Zeit ist noch nicht reif für eine Frau an der Spitze des Landes, das zeigt das Ergebnis der CDU/CSU deutlich. Wenn Seehofer hierzulande in einigen Orten über 70 Prozent bekommt, die Merkel aber nicht, dann spricht das Bände. Oder anders gesagt: Man ließ es lieber mit dem risk und ersparte sich den fun. La Merkel darf zwar (wahrscheinlich) Kanzlerin sein, aber nicht so richtig, nicht allein, sondern doch bitte mit der gewohnten (wenn auch nicht in allen Belangen bewährten) SPD an der Hand. Damit die Null steht. Damit steht die Null.

No risk, no fun – das gilt nicht für die Politik. Die Zeit ist noch nicht reif für eine Frau an der Spitze des Landes, das zeigt das Ergebnis der CDU/CSU deutlich. Wenn Seehofer hierzulande in einigen Orten über 70 Prozent bekommt, die Merkel aber nicht, dann spricht das Bände. Oder anders gesagt: Man ließ es lieber mit dem risk und ersparte sich den fun. La Merkel darf zwar (wahrscheinlich) Kanzlerin sein, aber nicht so richtig, nicht allein, sondern doch bitte mit der gewohnten (wenn auch nicht in allen Belangen bewährten) SPD an der Hand. Damit die Null steht. Damit steht die Null.



Deutschland wollte die große Koalition, sagen viele. Jetzt hat sie sie. Das kann gut gehen, muss es aber nicht. Als Kohl schwächer wurde, hat die SPD ihn mit ihrer Bundesratsmehrheit blockiert. Als Schröder dran war, hat die CDU nichts anderes gemacht. Wenn Deutschland auf eine große Koalition zusteuert, dann kann das auch heißen, dass man sich jetzt schon bei der Entscheidungsfindung gegenseitig blockieren kann – und im Zweifel ist ja der auf Jahre schwarze Bundesrat auch noch da. Oder: Deutschland blockiert sich selbst, und das mit Wonne. Otto Rehagel ist mit Blockade bisweilen schon Meister geworden. Andere gingen damit unter. Geht das am Ende sogar doch: fun ohne risk?



Was ist eigentlich dieser Presssack?
Alle früheren Folgen der DK-Online-Kolumne
sind unter www.donaukurier.de/kolumne nachzulesen.



Von Mathias Petry

Drucken  Drucken Artikel weiterempfehlen  Empfehlen Artikel verlinken  Artikel verlinken

Wenn Sie diesen Artikel von donaukurier.de verlinken möchten, können Sie einfach folgenden HTML-Code verwenden:

 

Vorlesen  PDF speichern  Leserbrief schreiben   Leserbrief Kommentare lesen/schreiben  Kommentieren
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!